TOMS Krimitreff

Autor Thema: mira liest jetzt  (Gelesen 42521 mal)

Cornelia

  • Gast
Re:mira liest jetzt
« Antwort #45 am: 17. August 2011, 19:48:09 »
Der Brief des Feindes mutierte zum Querlesebuch. Die gefühlte Hälfte der Bevölkerung Japans wurde beschrieben -

:4K

Oha, eine gute Umschreibung für ein ziemlich langweiliges Buch, mira!  :laugh

Mein letztes Buch von dieser Autorin war nicht ganz so schlimm, aber frag mich jetzt bitte nicht nach dem Titel.
Es wurde auf jeden Fall viel gemetzelt.
Wie war es in deinem Buch?

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #46 am: 18. August 2011, 08:22:51 »
Das Gemezel habe ich überlesen - das zog sich über mehr als 100 Seiten hin. Einer wird vergiftet und ein Krieg bricht aus. Verstehe einer die Japaner. Ein Kernkraftwerk fliegt ihnen um die Ohren und sie reden über Neubauten  :impatient
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Cornelia

  • Gast
Re:mira liest jetzt
« Antwort #47 am: 18. August 2011, 19:57:40 »
So ganz mag ich da aber nicht glauben, daß alle Japaner nach dem Unglück noch mehr AKWs haben wollen.  :brooding

Ich habe mal gerade geschaut, mein letzter Lesestoff von Laura Joh Rowland war "Der Palast des Drachenkönigs".
« Letzte Änderung: 18. August 2011, 20:01:02 von Cornelia »

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #48 am: 22. August 2011, 12:40:06 »
Fertig mit "Schlaf mein Kind". Wer was warum war ziemlich schnell klar, sehr interessant ist jedoch die Geschichte Südafrikas und die daraus entstandenen Probleme:

:8K

Ebenfalls gelesen und nach ein paar Anfangsschwierigkeiten - allerdings anderes Genre: Goran Petrovic; Die Villa am Rande der Zeit Hier wird u. a. die Geschichte Jugoslaviens aufgearbeitet.

So und heute werde ich ganz sicher fertig mit Inge Lohnig: So unselig schön, Cornelia hat Recht, es ist ein Pageturner.
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Cornelia

  • Gast
Re:mira liest jetzt
« Antwort #49 am: 22. August 2011, 14:45:33 »
Oh, "Die Villa am Rande der Zeit" habe ich ebenfalls vor nicht allzu langer Zeit gelesen. Ganz anders, als ich es mir vorgestellt hatte. Von Inhalt her hätte man meinen können es ginge in Richtung Krimi, aber das war nicht der Fall, wie du schon schreibst, mira.

Mir war es ehrlich gesagt zuviel Balkan, obwohl ich es von der Idee her nicht schlecht fand.
Nach etwas mehr als der Hälfte habe ich angefangen querzulesen, es kommt also eher nicht auf meine diesjährige Highlights-Liste. ;)

Na, dann bin ich gespannt über dein Gesamturteil von "So unselig schön".
Kennst du alle Vorgänger?

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #50 am: 23. August 2011, 06:22:16 »
Ja, die Idee war wirklich gut und als ich begriffen hatte um was es geht, hatte ich keine Probleme mehr,  da ich vor Jahren von Manes Sperber "Wie eine Träne im Ozean" verschlungen hatte und so passte es für mich plötzlich zusammen. Der Klappentext führt einen in die Irre. Da sollte gleich stehen, dass es um den Umbruch des Landes geht.

Die Löhnig ist wie erwartet fertig und erhält

:9K

Ja, die beiden anderen kenne ich ebenfalls und war begeistert. Habe ich wohl hier unterschlagen  :rotwerd

Bin in München geblieben und habe mit Peter Prost: Personenschaden begonnen. Die ersten Hakenkreuze sind schon aufgetaucht. Dazu passt unser bayerischer Innenminister hat jetzt ein Portal gegen Linkgsextremismus online gehen lassen. Dort gibt es eine Karte auf der man sieht wo linksextreme Umtriebe stattfinden - weil man denen zu wenig Aufmerksamkeit widmet, nur deshalb regiert die Linke in Berlin mit... Warum wundert es mich nicht, dass es um die Uni-Städte herum so rot ist?Mögliche Antworten in Off Topic  :twinkle
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Cornelia

  • Gast
Re:mira liest jetzt
« Antwort #51 am: 23. August 2011, 13:37:05 »
Mira, ich war mehr auf Time Travel im Mix mit Krimi eingeschossen, somit habe ich mich beim Lesen eher gewundert, da ja, wie du schon schriebst, die Zusammenfassung bei Amazon z.B. etwas ganz anderes verhieß.
So was nennt man auch zukünftige Leser in die Irre führen. ;)
Wenn sie etwas präziser gewesen wäre, hätte ich meine Finger von dem Buch gelassen, obwohl ich das Buch keineswegs verdammen möchte.

Was Inge Löhnig anbelangt sind wir mindestens zu dritt, die schon ungeduldig auf die kommende Neuerscheinung "Schuld währt ewig" im November warten.  :impatient
Silberfischchen, du und ich....- oder sollte ich noch jemanden hier vergessen haben?

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #52 am: 29. August 2011, 11:59:47 »
So, der Personenschaden ist angerichtet. Der Hintergrund war mir zu sehr an den Haaren herbei gezogen, deshalb nur

:7K

Und nun verschinge ich  Das Liliengrab von Valentina Berger - Gigantisch gut:

Kurzbeschreibung:

In einem Wald liegt ein lebloses Baby, gebettet auf Lilien. Gerichtsmediziner Heinz Martin steht vor einem grausigen Rätsel. Wie wurde der Säugling getötet? Doch dieser Mord ist erst der Anfang des Albtraums. Kurz darauf verschwindet ein weiteres Baby. Auch dieses findet man kurze Zeit später, auf einem Grab aus Lilien gebettet. Heinz Martin und sein Team jagen ein Phantom, doch das Böse macht auch vor ihren eigenen Kinderzimmern nicht halt ...
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

leser0815

  • Gast
Re:mira liest jetzt
« Antwort #53 am: 29. August 2011, 17:48:24 »
"Das Liliengrab" hört sich gut an - kommt gleich auf meine Wunschliste

Danke für den Tip  :)

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #54 am: 01. September 2011, 08:03:21 »
Irh werdet es gruselig finden, nach Würmern und Maden suchen.. mit einigem Schaudern vergebe ich

:9K

Die letzte Entführung war so was von vorhersehbar, deshalb habe ich die 10. Kartoffel gestrichen.
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #55 am: 18. September 2011, 16:15:49 »
Urlaub vorbei, Bücherschrank voller:

Silke vergab für "Schutzpatron" die maxiale Anzahl, von mir gibt es

:9K

Die Kässpatzen haben gefehlt  :twinkle, der Flug - das war zu übertrieben, ebenso die Übernachtungsmöglichkeit. Ansonsten hatte ich das perfekte Ambiente: Füssen am Foggensee. Samstags wird ein "Seegrund" Rundgang angeboten. Wir waren aber nur von So-Fr vor Ort. Ansonsten kann ich euch das Allgäu nur als Urlaubsziel ans Herz legen. Das Land der gefühlten 100 Seen und Ludwig-Schlösser.

Weiter geht es mit Norbert Horst: Splitter im Auge

:8K

Thomas Adam, Anfang 50, genannt Steiger, ist Mitglied des Einsatztrupps in Dortmund. Dort wurde der Mord an einer Jugendlichen untersucht und der Täter schnell verurteilt. Zum Ärger seiner Dienststelle ermittelt Steiger weiter. Die Wahrheit lässt auf sich warten.

Horst ist Kriminalhauptkommissar und ich kann nur hoffen, dass dieser Fall seiner Fantasie entsprungen ist. Alles andere wäre zu ungeheuerlich.

Noch eine Neuentdeckung. Renate Kampmann: Fremdkörper

:9K

Auf dem Dachboden eines Hamburger Mietshauses wird die mumifizierte Leiche der Tochter der Oberstaatsanwältin gefunden. Warum soll das Verfahren plötzlich eingestellt werden? Die Rechtsmedizinerin Leonie Simon lässt nicht locker und stößt auf einige Ungereimtheiten

Da habe ich doch mal wieder ein Buchen zwischendrin erwischt und darf nun nachlesen. Vor allem warum nur hat ihr Halbbruder die Mutter ermordet und ist er nun tot oder hat er in die Trickkiste gegriffen??? Nimmt sie den Job in Berlin an oder macht sie keine Karriere... Fragen über Fragen.

In Amerika war ich auch mal wieder. Walter Mosley: Manhatten Karma

:8K

Als Leonid McGill Privatdetektiv mit dunkler Vergangenheit und Familienvater mit Herz, auf die Abschussliste eines Killers gerät, können ihm nur noch seine alten Kontakte zur New Yorker Unterwelt helfen.

Flott und spannend, mit einigem Wortwitz!

So und nun zum Nachfolger von Larsson oder Nesbo oder wem auch immer: Thomas Engler: Sterblich

Eine junge Frau liegt halb verscharrt auf einem Hügel in Oslo. Auf den ersten Blick sieht es nach einem Ehrenmord aus. Doch je mehr sich Henning Juul mit dem Fall beschäftigt, umso dichter wird das Netz aus Verrat, Intriegen und tödlicher Eifersucht...

:10K

Volle Punktzahl. So gefesselt war ich lange nicht mehr.

Henning Juul, Journalist, kehrt nach 2 Jahren Auszeit wieder an seinen Arbeitsplatz zurück. Er konnte bei einem Wohnungsbrand seinen Sohn nicht retten und leidet noch unter Alpträumen. Seine Exfrau ist mit einem Kollegen verbandelt und seine Chefin war früher seine Refrendarin. Dazu kommt eine Internet-Bekanntschaft, die mehr als gut informiert ist.

Jetzt habe ich Volker Kutscher: der stumme Tod vor mir. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich es schon gelesen habe. Oder kam ich immer nur nicht über das erste Kapitel hinaus - grübel.

Morgen hat das Büro mich wieder aber bei diesem Urlaubsabschlusswetter, ist das ja nun kein Problem  :rain
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Cornelia

  • Gast
Re:mira liest jetzt
« Antwort #56 am: 19. September 2011, 15:15:30 »
Da hattest du ja wirklich Glück mit deiner Bücherwahl, wenn ich die Kartoffeln so betrachte, mira.

Mir hatte der "Schutzpatron" ebenfalls sehr gut gefallen, auch wenn ich eine Kartoffel weniger vergeben habe. ;)
Ja, die Übernachtungsmöglichkeit war super, gleichwohl Kluftis neues Auto...  :laugh

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #57 am: 30. September 2011, 13:30:21 »
hat fertig gelesen:

Der Federmann von Max Bentow

:10K

Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines Mordes gerufen wird, erwartet ihn eine grausame Inszenierung: Der jungen Frau wurden die Haare abgeschnitten, ein zerfetzter Vogel ist auf ihrem Körper platziert. Trojan und sein Team sind entsetzt, doch noch während sie die ersten Ermittlungen einleiten, ereignet sich ein zweiter Mord - wieder hatte das Opfer lange blonde Haare, und wieder hinterlässt der Federmann einen makabren Gruss in Gestalt eines toten Vogels. Trojan hofft, durch die kleine Tochter der Ermordeten einen Hinweis zu bekommen, doch dann verschwindet das Mädchen von einem Tag auf den anderen. Unterstützt von der Psychologin Jana Michels macht sich Trojan an die Lösung des Falls - und befindet sich unvermittelt auf einer Reise in die tiefsten Abgründe einer kranken Seele.

Das Buch endet etwa so: "sie werden ihn schon finden", dachte er und schlief ein.
Wäre Bentow kein Deutscher Schriftsteller, er stünde auf der Bestenliste weltweit auf Platz 1. Gleich neben dem Schweigen der Lämmer. Es ist gruselig, grausam und das alles in einem rasenden Tempo. Die Schreie sind echt und der Angsschweiß riecht. Fazit: Lesen!


möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #58 am: 10. Oktober 2011, 07:14:45 »
fertig mit

Jan Seghers: Die Akte Rosenherz:7K

Teilweise sehr an den Haaren herbei gezogen. Vielleicht hätte ich es als Märchen betrachten sollen.

Jetzt ein "toller" Titel: Mord hat keine Tränen von Ann Granger. Wer Granger nicht kennt kauft dieses ganz sicher nicht. Wer lässt sich nur so einen Blödsinn einfallen.
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Cornelia

  • Gast
Re:mira liest jetzt
« Antwort #59 am: 10. Oktober 2011, 12:28:49 »
Ich finde die deutschen Titel sowieso teilweise unter aller Kanone.
Keine Ahnung, welche Marketing-Erwägungen dahinterstecken...   ::)
Die Original-Buchtitel hätten es in der Regel auch getan.
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2011, 19:02:33 von Cornelia »