TOMS Krimitreff

Autor Thema: mira liest jetzt  (Gelesen 41428 mal)

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #15 am: 22. März 2011, 17:50:07 »
mal wieder Silberkiesel von Hansjörg Schneider, Gestern habe ich Ehrensache von Rankin noch mal gelesen und davor diese hier - wobei all jene fehlen, die im Krankenhaus und der Reha geblieben sind:

Steven Dunne: Der Schlitzer :6K
Carsten Sebastian Henn: Tod & Trüffel :3K
Vincent Kliesch: Die Reinheit des Todes :8K
Manfred Bomm: Schattennetz :8K
Donna Leon:  Schöner Schein :8K
John Harvey: Schrei nicht so laut :6K
Richard Kunzmann: Blutige Ernte :8K
Michael Koglin: Bluttaufe :9K
Lisa Graf-Riemann: Eine schöne Leich :6K
Colin Bateman: Ein Mordsgeschäft :7K
Susanne Graf: Der Bildermacher :7K
Madelaine Giese: Die Antiqitätenhändlerin :7K
Adler Olsen: Erbarmen :9K
Schändung :8K
Asa Larson: Bis dein Zorn sich legt :5K
Markus Stromiedel: Feuertaufe :9K
McDermind: Vaermord :9K
Britt Zimmermann: Zimmer ohne Aussicht :7K
Peter Probst: Blinde Flecken :8K
James McGee: Der Rattenfänger :6K

möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

leser0815

  • Gast
Re:mira liest jetzt
« Antwort #16 am: 22. März 2011, 19:41:44 »
Du warst fleissig  ;D

Aber Hauptsache ist, dir geht es wieder gut :yes

Cornelia

  • Gast
Re:mira liest jetzt
« Antwort #17 am: 22. März 2011, 21:20:18 »
James McGee: Der Rattenfänger :6K

Die Folgebände

Die Totensammler

und

Das Höllenschiff

sind besser geraten.

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #18 am: 01. April 2011, 09:09:40 »
Nicola Förg: Gottesfurcht

das Buch zeigt wunderbar, wie abergläubisch Katholiken sind  :teacher
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #19 am: 10. April 2011, 17:13:06 »
nach dem ausgezeichneten Debut von Petra Busch "Schweig still, mein Kind"

:9K

von Jörg Maurer "Niedertracht.
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #20 am: 26. April 2011, 11:25:07 »
Jörg Mauerer: Niedertracht
Kurzbeschreibung:

Hier trägt das Böse Tracht: Der dritte Alpenkrimi mit Kommissar Jennerwein In der Gipfelwand hoch über einem idyllischen alpenländischen Kurort findet die Bergwacht eine Leiche. Wie kam der Mann ohne Kletterausrüstung überhaupt dort hin? Kommissar Jennerwein ermittelt mit seinem Team zwischen Höhenangst und Almrausch, während sich die Einheimischen in düsteren Vorhersagen über weitere Opfer ergehen. Was hat derweil die merkwürdige Mückenplage in Gipfelnähe zu bedeuten, warum besitzt ein grantiger Imker auf einmal viel Geld, und wieso hilft ein Mafioso, ein Kind aus Bergnot zu retten? Jennerwein hat einen steilen Weg vor sich...
Das Buch wäre richtig schön komisch, wenn es nicht viel zu viele Längen hätte. Ansonsten, ein nettes Urlaubsbuch – sofern man das Gebirge vor Augen hat.

:7K

Qui Xiaolong: Blut und Rote Seide

Kurzbeschreibung:
Die Spur des chinesischen Killers Shanghai, im Morgengrauen. Auf einer Verkehrsinsel findet man die Leiche einer Frau, nur bekleidet mit einem roten traditionellen Seidenkleid. Wenig später entdeckt man eine zweite und bald darauf eine dritte Frauenleiche, alle im gleichen roten qipao. Die Morde sind ein Skandal, da Serienkiller bislang als Phänomen des Westens abgetan wurden. Eigentlich will Oberinspektor Chen seine Literaturstudien endlich mit einem akademischen Abschluss krönen. Doch er weiß als Einziger, wie man das psychologische Profil eines Serienkillers erstellt.


Das sind immer unglaublich interessante Fälle mit Einblick in die jüngere chinesische Geschichte. Sehr empfehlenswert, wenn man sich nur ein kleines bisschen dafür interessiert. 

:8K


Fank Thilliez: Sündentot

Kurzbeschreibung:
Ein Ritualmord beschäftigt Kommissar Franck Sharko: In einer Kirche wird eine Tote gefunden, mit Honig eingerieben und von Totenkopfschwärmern umschwirrt. Weitere Todesfälle, bei denen Schmetterlinge, Bienen und Ameisen eine Rolle spielen, folgen. Beschwört der Mörder die vierte Plage herauf? Als Sharko begreift, was den Täter antreibt, ist es schon fast zu spät ...

Nach Paris fahre ich nie wieder! Es juckt und gruselt von Seite zu Seite mehr. Was da für Typen herum kreuchen und fleuchen. Grausam geht es zu unter der Stadt und auf dem Land.

:8K

Andrea Camilleri: Die Flügel der Sphinx

Kurzbeschreibung:
Der Mord an einer jungen Frau bereitet der Polizei von Vigàta Kopfzerbrechen. Es gibt keine Hinweise auf die Identität des Opfers und das Gesicht ist völlig entstellt. Einziger Anhaltspunkt ist ein Tattoo: ein Schmetterling. CommisMontalbano findet heraus, dass die Unbekannte zu einer Gruppe junger Russinnen gehörte, die von einer Institution namens Der gute Wille zwecks Jobvermittlung nach Italien gelockt worden war. Und ihm wird schnell klar, dass der Padrone des
Vereins offenbar einiges zu verbergen hat...

Wie nebenher werden die derzeitigen alten und neuen Probleme des Landes behandelt, die Rezepte machen einem dazu den Mund wässrig… Nach jahrelangem Darben ist ihm dieser Fall wieder unglaublich gut gelungen. Oder liegt es an den Entzugserscheinungen?

:9K

ich hüpfe hier hier und her, kann den Text nicht sauber bearbeiten...
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Offline MLena

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 252
Re:mira liest jetzt
« Antwort #21 am: 26. April 2011, 19:28:48 »
Mir gefallen die Fälle von Cheng auch immer wieder gut - im Februar ist ein neuer Fall erschienen - Tödliches Wasser ...
leider als HC - da muss ich noch ein bisschen sparen *schmunzel* ... kennst du den bereits?

Camilleri: ich weiß nicht, kommt die Sphinx vor oder nach der Fuchsspur? Die hatte ich kürzlich gelesen und hat mir gut gefallen ... würde sagen so 7 bis 8 Kartöffelchen ;-). Mal sehen, wann ich die Sphinx der Bücherei entreißen kann ..

LG
Lena
Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicherlich unerfreulich, aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse. Oscar Wilde.

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #22 am: 28. April 2011, 11:57:28 »
Die Sphinx ist nagelneu: 05.2011
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #23 am: 28. April 2011, 12:06:34 »
Habe mit Oliver Bottini: Das verborgene Netz begonnen.
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #24 am: 09. Mai 2011, 12:17:10 »
Oliver Bottini: Das verborgene Netz – der Vorgesetzte stirbt an einem Sturz. Grundtenor des Buches: Düster!  Wenn Du glaubst es geht nicht mehr, kommt es noch schlimmer. Und vor allem, es kann so auf uns zu kommen.

:8K

Nele Neuhaus: Schneewittchen muss Sterben – der Vorgesetzte stürzt auch, aber in eine Ehekrise. Grundtenor: Fröhlich.
Wenn Du glaubst es geht nicht mehr: kein Problem - gegen den ungeliebten Kollegen ermittelt die Interne, die nächste Frau steht schon bereit, der neue Bauernhof ist schon fast gekauft.   

:8K

Und jetzt zaudere ich wen ich mir gönne: Ani oder doch den Heinichen…
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Cornelia

  • Gast
Re:mira liest jetzt
« Antwort #25 am: 09. Mai 2011, 14:10:52 »
Ui, jeweils acht Kartöffelchen! Solche Bücher sind mir am liebsten.  :yes

Mira, war das dein erster Krimi von Nele Neuhaus?

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #26 am: 10. Mai 2011, 06:55:10 »
das war "Tiefe Wunden". Auch sehr gut.

Begonnen habe ich nun doch mit Veit Heinichen: Keine Frage des Geschmacks.
Der Beginn ist mal wieder sehr vielversprechend.

Die Verfilmungen mit Hübchen finde ich übrigens sehr gelungen.
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Cornelia

  • Gast
Re:mira liest jetzt
« Antwort #27 am: 10. Mai 2011, 14:27:00 »
Das will ich gerne meinen, daß "Tiefe Wunden" gut war. Das einzige Buch von ihr, daß ich noch nicht gelesen habe.
Irgendwann erwische ich es schon noch bei meinbuch-deinbuch.

Viel Spaß mit dem Heinichen.

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #28 am: 16. Mai 2011, 11:22:05 »
Zwischendrin musste der Ani: Süden ran. Ich konnte einfach nicht anders:

Klappentext:
Zurück in München erhält Tabor Süden als Detektiv den Auftrag, nach dem Wirt Raimund Zacherl zu suchen. Der Fall ist genau das Richtige für den ehemals so erfolgreichen Ermittler: Ein Mann verlässt sein Durchschnittsleben, und jeder fragt sich, warum. Mit seinen besonderen Methoden findet Süden die Spur des Wirts und verfolgt sie bis nach Sylt - und schon längst hat er begriffen, dass niemand den Mann wirklich kannte.

Anis Bücher bestechen immer durch die schöne Sprache und wunderschöne Wortschöpfungen. Dazu Fälle die so anders sind und Menschen die durch Raster fallen.

:9K
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:mira liest jetzt
« Antwort #29 am: 20. Mai 2011, 12:47:17 »
endlich fertig mit Veit Heinichen; Keine Frage des Geschmacks

Klappentext:
Ein deutscher Filmproduzent wird in Italien bei Triest tot aus der Adria gefischt. Mord? Der Verdacht fällt auf Lele Raccaro, den politisch einflussreichen Geschäftsmann, und seine unehelichen Söhne - vierschrötige Kerle, die sich ihr Taschengeld mit der Erpressung der britischen Politikerin Jeanette McGyver aufbessern wollen. Gemeinsam mit der Journalistin Miriam Natisone begibt sich Kommissar Laurenti auf die Spur der Drahtzieher eines folgenschweren Machtspiels. Veit Heinichen richtet in seinem neuen Kriminalroman den Blick auf Korruption, Manipulation und Ausbeutung und schreibt damit wieder einen packenden Proteo-Laurenti-Krimi.

Viele Seitenhiebe auf die derzeitige Regierung, noch mehr als bei Camilleri und wesentlich deutlicher. Toll geschrieben aber man muss sich sehr konzerntrieren, da es drei Handlungsstänge zu verfolgen gibt. Freue mich schon auf Hübchen, wie er seine Frau vorbei segeln sieht.

:9K

Und jetzt begonnen mit Gisa Klönne: Farben der Schuld. Das wird sicher auch wieder ein 8 oder 9 Kartoffel-Buch
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira