TOMS Krimitreff

Autor Thema: Silke liest gerade  (Gelesen 86650 mal)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #45 am: 22. Juni 2011, 09:55:35 »
Und gleich der nächste, ein Pageturner  ;D

Robert Gregory Browne: Paranoia - Hör auf ihre Stimme :9K

Auch ein Psychothriller, spannend bis zum Schluss.

Kurzbeschreibung:
Der Anruf um drei Uhr morgens bedeutet nichts Gutes. »Heute ist der Tag, Doktor Tolan, auf den ich gewartet habe.« – »Wie bitte? Wer sind Sie?« »Das werden Sie früh genug erfahren. Ich wollte Ihnen nur einen schönen Jahrestag wünschen, bevor ich Ihnen die Kehle durchschneide.« Eine traumatisierte Frau wird auf der Straße aufgegriffen. Als der Psychologe Dr. Matt Tolan sie untersuchen will, ist er schockiert: Die Fremde sieht seiner Frau zum Verwechseln ähnlich – doch Abby wurde vor einem Jahr ermordet! Ist es ein makabrer Zufall? Oder beginnt der trauernde Witwer, den Verstand zu verlieren? Schließlich scheint es vollkommen ausgeschlossen zu sein, dass der Geist der Toten wirklich zurückgekehrt ist, um ihn vor einer Gefahr zu warnen … Hochspannung garantiert – für alle Leser von Sebastian Fitzek!
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #46 am: 27. Juni 2011, 12:31:23 »
Andreas Franz: Teufelsleib  :8K

Ein spannender Krimi um einen Serienmörder.

Kurzbeschreibung:
Kommissar Peter Brandt ist gerade aus einem Kurzurlaub mit seiner Freundin, der Staatsanwältin Elvira Klein, zurück, als er mit einem besonders seltsamen Mordfall konfrontiert wird. Am Mainufer in Offenbach wird eine Hausfrau tot aufgefunden. Das Merkwürdige daran: In ihrer Hand hält sie einen Olivenzweig, und in ihrem Mund findet man eine Olive und eine Taubenfeder. Sehr schnell stößt der Kommissar auf das Geheimnis der Toten: Sie ging offenbar einem äußerst lukrativen Nebenerwerb nach, genau wie zwei weitere Frauen, die in den letzten zwölf Monaten ermordet wurden. Peter Brandt betritt eine Welt aus religiösem Fanatismus, Gewalt und Rache.

Anlässlich dieses Krimis war ich mal wieder auf der Homepage von Andreas Franz und musste bestürzt zur Kenntnis nehmen, dass der Autor im März dieses Jahres wohl plötzlich und unerwartet verstorben ist.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Cornelia

  • Gast
Re:Silke liest gerade
« Antwort #47 am: 27. Juni 2011, 12:53:07 »
Ja, das hatte mich auch geschockt.

Da gab es im März ein Posting von mir:

http://www.toms-krimitreff.de/forum/index.php?topic=698.0

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #48 am: 03. Juli 2011, 12:36:42 »
Ja, das hatte mich auch geschockt.

Da gab es im März ein Posting von mir:

http://www.toms-krimitreff.de/forum/index.php?topic=698.0

Das ist mir doch glatt durch die Lappen gegangen, Asche auf mein Haupt  ;D
Jedenfalls schade, ich habe ihn immer gerne gelesen.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #49 am: 03. Juli 2011, 12:40:26 »
Alexander Ollig: Im falschen Augenblick  :7K

Ein Krimi um ein Intrigenspiel der besonderen Art.

Kurzbeschreibung:
Achim Kröger ist im falschen Augenblick am falschen Ort: In einer Hotelgarage beobachtet er einen brutalen Mord, der ihn versehentlich zum Mitwisser einer finsteren Intrige macht. Für Achim bleibt nichts wie es war. Er wird zum Gejagten und muss die Grenzen der Moral brechen, wenn er sein Leben zurück will ...
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #50 am: 03. Juli 2011, 12:43:58 »
Susan Andersen:  Unter die Haut  :8K

Krimi und die Entwicklung einer Liebesgeschichte in einem, lesenswert.

Kurzbeschreibung:
Ein Serienvergewaltiger versetzt ganz Seattle in Panik! Sein makabres Markenzeichen: ein gebrochenes Herz – das er mit einem Messer auf die Brust seiner Opfer zeichnet. Der zuständige Detective, Vincent D’Ambruzzi, arbeitet zwar prinzipiell niemals mit Frauen. Um den Täter zu schnappen, benötigt er aber dringend die Hilfe der schönen Ärztin Ivy Pennington. Denn Vincent hat herausgefunden, wer das nächste Opfer des »Herzmörders« sein wird: Ivy selbst. Doch diesmal wird er nicht gewinnen, denn Vincent wird alles tun, um die Frau seines Herzens zu retten…
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #51 am: 05. Juli 2011, 17:43:19 »
Kathy Reichs: Blut Vergisst nicht  :6K

Lese die Krimis um Temperance Brennan eigentlich gerne, aber dieser hat mir nicht so gut gefallen.
Viele endlose Erklärungen, dann die Handlungsstränge irgendwie unübersichtlich. Insgesamt ein wenig
enttäuschend.

Kurzbeschreibung:
Kann ein Mensch zweimal sterben? Ein neuer Fall für Tempe Brennan

Das Leben ist vergänglich. Der Tod ist unbestechlich. Tempe Brennans Arbeit als Forensikerin bringt manche Gewissheit mit sich. Denn: Einmal stirbt jeder, richtig? Falsch. An Brennans neustem Fall ist nichts so, wie es scheint. Das beginnt mit einem Mann, der nicht ein-, sondern gleich zweimal den Tod gefunden hat. Die Leiche von James »Spider« Lowry wird am Ufer eines Sees nahe Québec entdeckt. Tempe stellt fest: Spider kam vor wenigen Tagen ums Leben, und zwar durch einen äußerst bizarren Unfall. Die nächste Überraschung: Laut seiner Akte ist der Mann seit 1968 tot, als Soldat bei einem Hubschrauberabsturz in Vietnam verunglückt. Doch wer ruht dann in Spiders Grab? Und wie kommt Spiders Leiche in einen kanadischen See? Brennan reist nach Hawaii, wo die staatliche Behörde zur Auffindung vermisster US-Soldaten tätig ist. Und wird von einer Kollegin prompt mit einem weiteren Toten konfrontiert – mit den von Haien verunstalteten, rätselhaft tätowierten Überresten eines vorbestraften Kleindealers. Nicht nur der Temperaturen wegen entpuppt sich das Inselparadies Hawaii sehr bald als heißes Pflaster für Tempe. Denn Spiders Spuren führen nicht zufällig hierher. Und die örtlichen Drogenhändler reagieren auf neugierige Ermittlerinnen so instinktiv wie Haie auf einen blutigen Köder.

Dafür habe ich jetzt einen Leckerbissen, den neuen Kluftinger.

Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Cornelia

  • Gast
Re:Silke liest gerade
« Antwort #52 am: 05. Juli 2011, 19:01:11 »
"Schutzpatron" bekomme ich auch in absehbarer Zeit als Wanderbuch, ich schätze mal im Laufe des Augusts, wenn alle halbwegs flott lesen. ;)

Bin gespannt, was die zwei sich wieder ausgedacht haben, Silke.  :Autor1

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #53 am: 05. Juli 2011, 22:13:05 »
"Schutzpatron" bekomme ich auch in absehbarer Zeit als Wanderbuch, ich schätze mal im Laufe des Augusts, wenn alle halbwegs flott lesen. ;)

Bin gespannt, was die zwei sich wieder ausgedacht haben, Silke.  :Autor1

Hallo Cornelia,

ist auch für mich ein Leihbuch. Unsere örtliche Bibliothek hat neue Räume bezogen und sich stark vergrößert. War wohl auch ein Anlass einige Neuanschaffungen zu tätigen und der Kluftinger gehörte dazu.
Hab schon mal ein bisschen gespitzelt, also die Kritiken sind erste Sahne; soll wieder sehr amüsant und unterhaltsam sein.
Wir werden sehen; bin gespannt  ;D
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #54 am: 12. Juli 2011, 18:52:17 »
Volker Klüpfel/Michael Kobr: Schutzpatron  :10K

Ein köstlicher Krimispaß, mit einem Kommissar Kluftinger, der wirklich in jedes Fettnäpfchen tritt, das sich da so anbietet,
zum Kringeln.

Kurzbeschreibung:
Endlich kehrt der prachtvolle Burgschatz mit der Reliquie von St. Magnus, dem Schutzpatron des Allgäus, nach Altusried zurück. Vor Jahrzehnten wurde unter der Burgruine Kalden der sagenhafte Schatz gefunden und ging auf weltweite Ausstellungsreise. Nun muss Kluftinger an einer Arbeitsgruppe teilnehmen, die eigens für die Sicherung der Kostbarkeiten gegründet wurde. Priml!  abei hat er doch ganz andere Probleme: Er hat den Mord an einer alten Frau aufzuklären, der zunächst als natürlicher Tod eingestuft wurde. Oder hat das eine gar mit dem anderen zu tun? Kluftingers Nachforschungen werden dadurch erheblich erschwert, dass sein Auto gestohlen wird, was er aus Scham allerdings allen verschweigt – den Kollegen und sogar seiner Frau Erika. Das bringt ihn mehr als einmal in Bedrängnis. Vor allem natürlich, wenn Dr. Langhammer mit von der Partie ist ...
 
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #55 am: 12. Juli 2011, 19:06:17 »
Werde mich jetzt an "Verwesung" von Simon Beckett versuchen.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Cornelia

  • Gast
Re:Silke liest gerade
« Antwort #56 am: 12. Juli 2011, 19:52:31 »
Deine Bewertung zu "Schutzpatron" läßt mich hoffen, Silke!
Ich hoffe genauso viel Spaß beim Lesen damit zu haben, sobald es bei mir eintrudelt.  :yes

Na dann viel Vergnügen mit dem Beckett.
« Letzte Änderung: 12. Juli 2011, 19:54:04 von Cornelia »

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:Silke liest gerade
« Antwort #57 am: 14. Juli 2011, 09:18:45 »
Das hört sich wieder richtig gut an, freue mich schon
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #58 am: 15. Juli 2011, 18:43:39 »
Simon Beckett: Verwesung  :9K

Ein spannender Thriller um den forensischen Anthropologen Dr. David Hunter. Sehr spannend und daher kaum aus der Hand zu legen.

Klappentext:
Sie mussten tot sein. Von Tina Williams und den Bennett-Zwillingen fehlte jede Spur. Als der Außenseiter Jerome Monk bei dem Überfall auf ein viertes Mädchen gefasst wird und die Morde gesteht, sind alle erleichtert. Ein Alptraum scheint zu enden. Doch Monk weigert sich zu verraten, wo die Opfer begraben sind.
Bis in den Sümpfen von Dartmoor eine Leiche gefunden wird. David Hunter kann Tina Williams identifizieren. Mit Hilfe der Profilerin Sophie versuchen David und sein Freund Detective Terry Connors, auch die anderen beiden Mädchen zu finden. Eine großangelegte Suchaktion im Moor endet jedoch in einem Desaster.
10 Jahre später bricht Jerome Monk aus dem Hochsicherheitsgefängnis aus und scheint sich an allen, die damals an der Suche beteiligt waren, rächen zu wollen. Auch an Terry und David, die schon lange keine Freunde mehr sind. Zusammen mit Sophie versucht David, Jerome zu stoppen und merkt erst viel zu spät, dass die wahre Bedrohung aus einer ganz anderen Richtung kommt
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #59 am: 23. Juli 2011, 12:33:00 »
Karen Rose:  Todesstoß  :9K

Ein packender Thriller mit zahlreichen Wendungen und einem Schuss Romantik. Greift überdies das Thema virtuelle Welten auf, was ja recht aktuell ist, momentan. Lesenswert.

Kurzbeschreibung:
Die Angst der Frauen ist sein Aphrodisiakum. Ihre Qualen seine Ekstase. Ein berauschender Moment! Jetzt endlich ist die Zeit gekommen für sein Meisterstück. Eve Wilson hat die Hölle auf Erden erlebt. Nach einem Mordanschlag ist sie für immer gezeichnet. Dennoch versucht sie, sich eine neue Existenz aufzubauen: Sie studiert Psychologie und ist Leiterin eines Forschungsprojekts. Als sechs ihrer Testpersonen auf grausame Weise ums Leben kommen, hat Eve ein schockierendes Déjà-vu. Steht sie erneut auf der Liste eines psychopathischen Killers? Ein Fall für Detective Noah Webster, der die schöne und verletzliche Eve um jeden Preis schützen will …
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)