TOMS Krimitreff

Autor Thema: Silke liest gerade  (Gelesen 87886 mal)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #60 am: 26. Juli 2011, 14:59:44 »
Sabine Thiesler: Der Menschenräuber  :7K

Spannend aber arg viele Zufälle, die da der Geschichte auf die Sprünge helfen, fand es aber trotzdem lesenswert.

Kurzbeschreibung:
Die junge Kunststudentin Giselle wird am helllichten Tag von einem betrunkenen Autofahrer überfahren und tödlich verletzt. Ihr Vater Jonathan, ein erfolgreicher Fotograf und Medienmanager, kommt über ihren Tod nicht hinweg und rutscht ab in Alkoholismus, Depression und Verwahrlosung. Daran zerbricht auch seine Ehe.

In einer Novembernacht fährt Jonathan einfach los. Ohne Ziel, ohne Geld und ohne Hoffnung. Er strandet in einer heruntergekommenen Ferienwohnung einer Bauernfamilie in der Toskana. Als Jonathan aber deren blinde Tochter Sophia kennenlernt, ist er bis ins Mark schockiert: Auf geradezu unheimliche Art gleicht sie seiner toten Tochter. Jonathan bleibt in Italien, findet neuen Lebensmut und heiratet Sophia. Aus dem abgewirtschafteten Gehöft machen die beiden ein luxuriöses Feriendomizil. Doch eines Tages verbringen Gäste aus Deutschland dort ihren Urlaub, und als Jonathan erkennt, wer sich da eingemietet hat, erwachen erneut sein Hass und seine Rachegefühle. Er übt tödliche Vergeltung, aber das ist ihm noch nicht genug ...
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #61 am: 30. Juli 2011, 18:23:53 »
Christine Westendorf:  Liebeskind  :8K

Ein Krimi um die Hamburger Kommissarin Anna Greve und ihren Kollegen Lukas Weber. Hat mir gut gefallen, da auch das Privatleben der Ermittler ein wenig mit einfließt in die erzählte Geschichte.

Kurzbeschreibung:
Zwei Tote in einer Woche. Der eine mit durchschnittener Kehle, der andere von einem Fabrikregal erschlagen. Beide waren in einem kleinen Dorf im Süden Hamburgs gebürtig und beiden wurde nach Eintritt des Todes das Gesicht zerschnitten.Kommissarin Anna Greve ist ratlos, denn bis auf eine ominöse Frau, die aber unauffindbar ist, existieren keinerlei Hinweise auf den Täter.Doch dann ereignet sich ein dritter Mord und mit ihm gibt es endlich eine erste Spur: Alle Opfer waren während ihrer Schulzeit miteinander befreundet und gingen in dieselbe Klasse. Danach trennten sich ihre Wege.Was haben die drei nur getan, dass nach so langer Zeit so grausam Rache an ihnen geübt wird? Für die Kommissarin liegt der Schlüssel zum Fall eindeutig in der Vergangenheit und die wartet mit einer erschreckenden Geschichte auf.

Über den Autor:
Christine Westendorf wurde 1960 in Hamburg geboren, wo sie nach einem Lehramtsstudium und einer Ausbildung zur Goldschmiedin auch langjährig und freiberuflich tätig war. Heute lebt und arbeitet sie im Landkreis Harburg, wo sie an einem privaten Bildungsinstitut für Orthographie und Schreibtechnik arbeitet. Dabei kümmert sie sich vor allem gezielt um die Förderung und Motivierung von Menschen mit einer Lese- und Rechtschreibschwäche. Nebenbei widmet sie sich dem Schreiben. Nach Und jeder tötet, was er liebt ist Liebeskind ihr zweiter Krimi um Kommissarin Anna Greve und ihren Kollegen Lukas Weber.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #62 am: 03. August 2011, 17:16:32 »
Leena Lehtolainen:  Die Todesspirale - Maria Kallios vierter Fall  :8K

Hat mir gut gefallen, insbesondere auch weil man durch die Schwangerschaft einen etwas anderen Zugang zu Maria Kallio erhält.

Kurzbeschreibung:
Mord eiskalt. Aufregung in Helsinki: Eine bekannte Eiskunstläuferin wird tot aufgefunden – man hat sie mit ihren eigenen Schlittschuhen brutal erschlagen. Bei der Untersuchung des Falls gerät Kommissarin Maria Kallio unversehens in die Dopingszene und die politischen Machtspiele rund um den Leistungssport. Im Morddezernat ist es für sie unterdes auch nicht eben leicht, da einer ihrer Kollegen sie rücksichtslos schikaniert. Und das ausgerechnet jetzt, wo Maria ein Baby erwartet...

Über den Autor:
Leena Lehtolainen, 1964 geboren, lebt und arbeitet als Kritikerin und Autorin in Degerby, westlich von Helsinki. Sie ist eine der erfolgreichsten und renommiertesten finnischen Schriftstellerinnen. 1994 erschien der erste Roman mit der Anwältin und Kommissarin Mario Kallio, deren Abenteuer in Finnland auch als Fernsehfilme sehr erfolgreich sind.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #63 am: 07. August 2011, 12:48:26 »
James W. Nichol:  Ausgesetzt  :8K

Spannend und gut zu lesen. Ein junger Mann, als Dreijähriger an einer Landstraße ausgesetzt, auf der Suche nach seinen Wurzeln.
Teilweise gruselig, was der Spannung aber keinen Abbruch tut.

Kurzbeschreibung:
Neben einer Landstraße in Ontario wird ein dreijähriger Junge ausgesetzt. Seine Mutter flüstert ihm noch zu, sich an einem Zaun gut festzuhalten - doch sie kehrt nie zurück. Mit neunzehn weiß Walker Devereaux immer noch nicht, wer er eigentlich ist. Außer einem Foto von zwei Mädchen und dem Brief eines Teenagers, die man damals in seiner Jackentasche fand, hat er keine Anhaltspunkte. Aber er gibt nicht auf. Walker will das Rätsel um seine Familie lösen - und kreuzt den Weg eines mörderischen Psychopathen.

Über den Autor:
James Nichol ist einer der prominentesten kanadischen Dramatiker und Hörspielautoren. Er lebt in Stratford, Ontario, auf dem Land. Ausgesetzt ist sein erster Roman. Er arbeitet gegenwärtig an einem weiteren Buch.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #64 am: 14. August 2011, 11:51:54 »
Andreas Franz:  Der Jäger  :8K

Ein Krimi um einen Serienmörder, der in Frankfurt und Umgebung sein Unwesen treibt. Ein schwieriger Fall für
Kommissarin Julia Durant und ihren Kollegen Frank Hellmer. Die Auflösung dann sehr überraschend.

Kurzbeschreibung:
Mehrere grausame Morde an Frauen - nicht sexuell missbraucht, aber alle furchtbar verstümmelt: Die Frankfurter Kriminialkommissarin Julia Durant und ihre Kollegen tappen lange Zeit im Dunkeln. Bis eine Gemeinsamkeit der Frauen ins Auge fällt: Sie wurden alle im Zeichen des Skorpions geboren ...

Spannung pur ist garantiert!
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:Silke liest gerade
« Antwort #65 am: 17. August 2011, 12:54:16 »
Das ist doch jene mit den Bierbüchsen oder täusche ich mich da? Gefällt mir immer ganz gut - bis auf dieses Dosengesöff.
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #66 am: 20. August 2011, 18:42:51 »
Das ist doch jene mit den Bierbüchsen oder täusche ich mich da? Gefällt mir immer ganz gut - bis auf dieses Dosengesöff.

Hallo Mira,

ja, und die mit den Gauloise-Zigaretten und den Salami-Broten mit Gurke  ;D

Nervt schon ein wenig, aber ich lese die Krimis von Andreas Franz recht gerne, auch weil zumindest die Geschichten um Julia Durant in Frankfurt spielen, und das liegt sozusagen vor meiner Haustür.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #67 am: 20. August 2011, 18:47:14 »
Alex Kava:  Knochenpfade  :8K

Ein Thriller um die FBI-Agentin Maggie O'Dell; hat mir gut gefallen, aber das Ende war irgendwie nicht stimmig. Da hätte ich mir mehr Aufklärung gewünscht.

Kurzbeschreibung:
Ein grausiger Fund in einer Kühlbox bringt FBI-Profilerin Maggie O'Dell einem blutigen Handel auf die Spur... Eine Kühlbox voller Leichenteile, abgepackt und nummeriert. Schockiert betrachtet Maggie O'Dell, was die Küstenwache aus dem Meer gefischt hat. Woher stammen die grausigen Funde? Und warum diese merkwürdige Verpackung? Handelt es sich um das Souvenir eines perversen Massenmörders? Oder ist die Wahrheit noch viel schlimmer? Während ein Hurrikan auf Florida zurast, ermittelt die erfahrene FBI-Profilerin - und gerät mitten ins Auge des Orkans. Denn sie kommt einer schrecklichen Wahrheit auf die Spur: Immer wieder sind in letzter Zeit Menschen spurlos verschwunden. Und plötzlich nimmt auch Maggies eigenes Leben eine dramatische Wende: Der blutige Pfad führt sie zu ihrem Freund Dr. Benjamin Platt.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #68 am: 24. August 2011, 08:40:26 »
Andreas Franz:  Das Verlies  :7K

Wieder ein Krimi um die Frankfurter Kommissarin Julia Durant und ihr Team.
Teilweise etwas zu klischeehaft, aber trotzdem spannend.

Kurzbeschreibung:
Von einem Tag auf den anderen verschwindet der Autohändler Rolf Lura spurlos. Ein Fall für Julia Durant? Die Frankfurter Kommissarin und ihr Team vermuten ein Verbrechen, vor allem als sich herausstellt, dass Rolfs Frau schon seit längerem ein Verhältnis mit seinem besten Freund Werner Becker hatte. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, doch dann verschwindet plötzlich auch Becker …

« Letzte Änderung: 28. August 2011, 12:33:27 von Silke »
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #69 am: 28. August 2011, 12:37:21 »
David Baldacci:  Die Jäger  :8K

Wieder ein Politthriller um Oliver Stone und den Camel Club, fängt langsam an und steigert sich dann rasant.

Kurzbeschreibung:
Einst war er ihr Auftragskiller, inzwischen riskiert Oliver Stone mit seinen Freunden vom Camel Club alles, um die finsteren Machenschaften der US-Regierung aufzudecken. Kein Wunder, dass auf allerhöchster Ebene eine gigantische Hetzjagd auf ihn angezettelt wird: Stone wird zum meistgesuchten Mann Amerikas. Tief in den Wäldern Virginias, in einer kleinen entlegenen Minenstadt, taucht er unter. Doch was hat es mit den rätselhaften Selbstmorden und Todesfällen auf sich, die dort geschehen? Ist der Ort wirklich eine Zuflucht für Stone ═ oder etwa eine tödliche Falle?
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #70 am: 03. September 2011, 11:15:14 »
Andreas Franz:  Teuflische Versprechen  :9K

Ein spannender Krimi um Menschenhandel und Korruption, und wenn man sich ein bisschen informiert, durchaus realitätsnah.
Die Ohnmacht der Ordnungsbehörde wurde hier m. E. außerordentlich gut aufgezeigt.


Kurzbeschreibung:
Korruption und Menschenhandel in der besten Gesellschaft Frankfurts In der Praxis der Psychologin Verena Michel taucht eines Tages eine völlig verängstigte junge Frau aus Moldawien auf: Maria wurde, zusammen mit einigen Schicksalsgenossinnen, als Sexsklavin in einer alten Villa gehalten und konnte ihrem Martyrium nur knapp entkommen. Die Psychologin bringt die Frau zu der befreundeten Anwältin Rita Hendriks. Diese ist entsetzt über das, was sie von Maria erfährt, und setzt alle Hebel in Bewegung, um der Frau zu helfen. Kurz darauf ist Rita tot. Ein Fall für die engagierte Frankfurter Kommissarin Julia Durant, die bei ihren Ermittlungen bald zwei weiteren ungeklärten Morden auf die Spur kommt.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #71 am: 05. September 2011, 10:44:22 »
Andreas Franz:  Tödliches Lachen  :8K

Wieder ein Frankfurt-Krimi um die Hauptkommissarin Julia Durant und ihr Team.

Kurzbeschreibung:
Kommissarin Julia Durant ist höchst beunruhigt. Mit der Post hat sie einen Umschlag erhalten, in dem sich das Foto einer offensichtlich ermordeten jungen Frau befindet. Ein makabrer Scherz oder aber grausame Wirklichkeit? Noch während Julia und ihre Kollegen rätseln, erfahren sie, dass eine Frauenleiche gefunden wurde – die Frau auf dem Foto! An der Wand hinter ihr steht mit Blut geschrieben: ›Huren sterben einsam‹. Lange tappt Kommissarin Durant im Dunkeln, denn Svenja Martens, das Opfer, scheint ein völlig unauffälliger Mensch gewesen zu sein. Da passiert ein zweiter Frauenmord, und wieder wird Julia ein Foto des Opfers zugespielt. Sollte es sich um den Beginn einer grausamen Serie handeln? Julia ahnt nicht, dass sich der Täter ganz in ihrer Nähe befindet …

Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #72 am: 06. September 2011, 10:51:31 »
Arbeite gerade meinen SuB von Andreas Franz ab  ;D

Andreas Franz:  Tod eines Lehrers  :8K

Diesmal ein Krimi um Hauptkommissar Peter Brandt und sein Team. Spannend und schockierend, die Abgründe der menschlichen Seele
offenbaren sich einem unmissverständlich ...

Kurzbeschreibung:
Als Oberstudienrat Schirner ermordet und grausam verstümmelt aufgefunden wird, reagiert seine Umgebung zunächst fassungslos: Der Lehrer war überall beliebt und führte eine glückliche Ehe. Hauptkommissar Peter Brandt beginnt gründlicher in Schirners beruflichem Umfeld zu recherchieren und entdeckt, dass an dem Gymnasium Dinge vorgingen, die offenbar nicht an die Öffentlichkeit dringen sollten. In diesem Roman begegnet dem Fan von Andreas Franz' Krimis ein neues Ermittlerduo: der unkonventionelle Hauptkommissar Peter Brandt und die coole Offenbacher Jung-Staatsanwältin Elvira Klein. Für Zündstoff sorgen ihre gegensätzlichen Charaktere - für Spannung die bewährte Hand des Erfolgsautors! Ein neues Ermittlerduo betritt die Bühne!
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

leser0815

  • Gast
Re:Silke liest gerade
« Antwort #73 am: 06. September 2011, 12:09:52 »
Ich habe alle Andreas Franz gelesen bzw. verschlungen -

haben mir ausnahmslos gut gefallen -

schade, dass es nichts Neues mehr geben wird.

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #74 am: 15. September 2011, 15:51:23 »
Ich habe alle Andreas Franz gelesen bzw. verschlungen -

haben mir ausnahmslos gut gefallen -

schade, dass es nichts Neues mehr geben wird.

Ja, wirklich schade. Lese ihn auch deswegen gerne, weil die Krimis in Frankfurt bzw. Offenbach spielen, beides Orte, die quasi vor meiner Haustür liegen, und das hat dann schon seinen besonderen Reiz, kennt man doch den einen oder anderen Schauplatz aus eigener Anschauung.

Ganz besonders pikant, ich lebe in der Stadt, in deren Justizvollzugsanstalt die "bösen Buben oder auch Mädchen"  ;D überstellt werden.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)