TOMS Krimitreff

Autor Thema: Silke liest gerade  (Gelesen 87916 mal)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #15 am: 10. Dezember 2010, 15:29:23 »
Habe begonnen mit "Das Teufelsspiel" von Jeffery Deaver.
Wieder ein Krimi um das Ermittlerduo Lincoln Rhyme und Amelia Sachs.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #16 am: 16. Dezember 2010, 13:27:39 »
Jeffery Deaver: "Das Teufelsspiel" :8K

Wieder ein gelungener Krimi um das Ermittlerduo Rhyme/Sachs und ein gelungenes Verwirrspiel mit einer unvorhersehbaren Lösung.

Kurzbeschreibung:
Lincoln Rhyme, der geniale gelähmte Ermittler, und seine Partnerin Amelia Sachs in einem gnadenlosen Katz-und-Maus-Spiel, bei dem der Preis das Leben eines jungen Mädchens ist. Und der Gegner ebenso unberechenbar wie perfekt verborgen...

Frühmorgens im New Yorker Museum für afroamerikanische Geschichte: Das schrille Lachen in ihrem Rücken lässt Geneva Settle aufhorchen. Ein Mann schleicht sich an sie heran - in seinen Augen steht der Tod ... Nur mit einer List kann die junge Schülerin aus Harlem ihrem Angreifer entkommen. Die Spuren, die Lincoln Rhyme und Amelia Sachs am Tatort finden, deuten auf eine versuchte Vergewaltigung hin. Aber Rhyme ist überzeugt: Geneva ist ins Fadenkreuz eines gerissenen Profikillers geraten.

Mit scharfem Verstand versuchen die beiden Ermittler das Leben des Mädchens zu schützen und zugleich einen skrupellosen Mörder zu entlarven, der vor nichts zurückschreckt - und dessen Motive möglicherweise 140 Jahre alt sind. Doch selbst die modernste forensische Analyse kann in diesem mysteriösen Fall nicht alle Fragen beantworten. Und so geht das Teufelsspiel unaufhaltsam in seine zweite, tödliche Runde...

Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #17 am: 27. Dezember 2010, 14:57:36 »
Wolfgang Schorlau: "Die blaue Liste"  :9K

Der erste Fall für den eheamligen BKA-Zielfahnder Georg Dengler.

Kurzbeschreibung:
Am 21. April 1991 wird Detlef Carsten Rohwedder, Präsident der Treuhandgesellschaft, erschossen. Seinem Tod folgen eine drastische Kurskorrektur und der Ausverkauf des Ostens. Sechs Wochen nach dem Attentat stürzt die vollbesetzte Boeing 767-300 ER der Lauda Air über dem Dschungel Thailands ab; 223 Menschen sterben. Seit diesem Tag kennt der allgemeine Sprachgebrauch den Begriff »Schubumkehr«. Im Juni 1993 wird das RAF-Mitglied Wolfgang Grams auf dem Bahnhof von Bad Kleinen erschossen. Fast zehn Jahre nach seinem Tod behauptet das Bundeskriminalamt, er sei am Tatort des Mordes an Rohwedder gewesen. Tatsächlich wurden alle drei »Geschehnisse« nie wirklich aufgeklärt.

Georg Dengler ist im Unfrieden vom BKA geschieden. »Private Ermittlungen« steht jetzt auf seiner Visitenkarte, und sein erster Fall verspricht leicht verdientes Geld zu werden. »Es geht um meine Freundin«, sagt der Anrufer. »Ihr Vater kam vor zwölf Jahren bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Merkwürdig ist nur, er rief sie vorher an und sagte, er habe die Maschine verpasst. Forschen Sie ein bisschen nach und schreiben Sie einen Bericht, damit sie wieder ruhig schlafen kann«. Der Vermisste ist Mitarbeiter der Treuhand und Verfasser der »Blauen Liste« – des Dokuments, das der Deutschen Vereinigung einen völlig anderen Weg wies ...

Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Cornelia

  • Gast
Re:Silke liest gerade
« Antwort #18 am: 27. Dezember 2010, 19:12:13 »
 :brooding Neun Kartoffeln für den ersten Fall von Georg Dengler!

Das bestärkt mich wieder in meinem Vorhaben im kommenden Jahr endlich mal einen Krimi von Wolfgang Schorlau zu lesen, Silke, da ich schon von verschiedenen Seiten nur Positives über ihn gelesen habe.

Hatte ich mir schon vor längerem vorgenommen, aber bisher haperte es an der Ausführung, ähem... ;)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #19 am: 04. Januar 2011, 19:05:33 »
Joseph Finder: "Nightmare"  :9K

Ich bin immer noch ganz atemlos von der Lektüre dieses Action-Thrillers, konnte ihn kaum aus der Hand legen.

Kurzbeschreibung:
Ein Survival-Training für Top-Manager. Mit dabei Jake Landry, dem seine Ex-Geliebte, eine Einladung verschafft hat. Kaum hat Jake sich eingerichtet, wird das einsame Luxuscamp überfallen. Was erst wie ein simpler Überfall aussieht, entpuppt sich bald als ein genialer Coup. Als die Erpresser ihren ersten Mord begehen und seine Freundin bedrohen, beschließt Jake zu handeln. Der Mega-Bestseller aus den USA!

Über den Autor:
Joseph Finder wurde 1958 in Chicago geboren und verbrachte einen großen Teil seiner Kindheit in Afghanistan und auf den Philippinen. Er studierte in Yale und Harvard und unterrichtete am Russian Research Center der Universität Harvard. Er veröffentlichte Beiträge in den großen amerikanischen Zeitungen und ist Autor mehrerer Romane. Joseph Finder lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in Boston.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #20 am: 04. Januar 2011, 19:11:39 »
:brooding Neun Kartoffeln für den ersten Fall von Georg Dengler!

Das bestärkt mich wieder in meinem Vorhaben im kommenden Jahr endlich mal einen Krimi von Wolfgang Schorlau zu lesen, Silke, da ich schon von verschiedenen Seiten nur Positives über ihn gelesen habe.

Hatte ich mir schon vor längerem vorgenommen, aber bisher haperte es an der Ausführung, ähem... ;)

Ich kann ihn nur empfehlen. Seine Bücher sind toll geschrieben und glänzend recherchiert. Habe von ihm bereits "Das dunkle Schweigen" und  "Fremde Wasser", ein Polit-Thriller allererster Güte, gelesen.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Steffi

  • hat sich schon mal ein Buch aus der Bücherei ausgeliehen
  • ***
  • Beiträge: 193
Re:Silke liest gerade
« Antwort #21 am: 05. Januar 2011, 11:26:35 »
Hi Silke,

der Finder war mir bisher völlig entgangen, dank deines Hinweises habe ich ihn gleich bei TT angefordert. Falls du von seinem Fast-Namensvetter Joseph Garber noch nicht "Der Schacht" kennst: Unbedingt lesen! Das Tempo ist atemberaubend und immer wenn du denkst, du hast den Plot durchschaut, dreht er wieder. Man kann das Buch nicht aus der Hand legen.

Von Dengler habe ich hier drei Bücher liegen, die nehme ich mir vor, sobald ich mich durch den letzten Russel gequält habe (guter Plot, miserabler Stil, etliche Recherche Fehler - definitiv mein letzter Versuch mit dem Autor).

Viele Grüße
Steffi
The only easy day was yesterday

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #22 am: 06. Januar 2011, 16:21:59 »
Habe jetzt angefangen mit "Entrissen" von Tania Carver

Ist das erste Buch der Autorin und bin beeindruckt. Habe bereits gut ein Drittel gelesen. Sehr spannend und noch keinerlei Ahnung,
wer da der "böse Bube" ist  :sherlock1, also weiterlesen ist die Devise ;D
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Cornelia

  • Gast
Re:Silke liest gerade
« Antwort #23 am: 07. Januar 2011, 13:54:13 »
Dann hoffe ich, daß es dir weiterhin gut gefällt, Silke.  :yes

Ich war letztes Jahr insgesamt nicht so angetan davon, aber das heißt ja nicht, daß es dir ebenso ergehen muß.

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #24 am: 09. Januar 2011, 15:12:15 »
Tania Carver: "Entrissen"  :8K

Sehr spannend bis zum Schluss, mit einem sympathschen Ermittler-Duo, allerdings ziemlich brutal und offenbart die Abgründe der menschlichen Seele.
So etwas könnte ich allerdings nicht ständig lesen. Jetzt brauche ich mal wieder eine Krimi-Pause. :twinkle

Kurzbeschreibung:
Es soll eine fröhliche Babyparty werden, die die hochschwangere Claire veranstaltet, doch sie endet fürchterlich: Als die Gäste bis auf Claires engste Freundin Julie gegangen sind, verschafft sich jemand Zutritt zur Wohnung, schlachtet die beiden Frauen bedenkenlos ab, schneidet Claire das Baby aus dem Bauch – und verschwindet damit. Detective Inspector Phil Brennan und sein Team von der Mordkommission haben so etwas Grauenvolles noch nie gesehen, denn in der englischen Küstenstadt Colchester geschehen nicht allzu oft Morde, und wenn, dann keine solch bestialischen. Und sie sind unter enormem Druck, denn das Baby könnte noch leben…
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #25 am: 04. Februar 2011, 08:31:43 »
So, Krimi-Pause beendet. Habe gelesen:

Markus Christian Schulte von Drach: "Der fremde Wille"   :10K

Meine Güte, ein Psychothriller vom Feinsten. Mit das Beste, was ich in letzter Zeit gelesen habe.

Kurzbeschreibung:
Er muss es immer wieder tun.
Er hat keine Wahl.
Du bist nirgendwo sicher.
Eine Münchner Sonderkommission ermittelt in einer beunruhigenden Mordserie. Es mangelt nicht an Spuren, aber nichts bringt sie auch nur in die Nähe eines Verdachtes. Es folgen weitere brutale Überfälle. Doch diesmal schlägt der Täter an den unterschiedlichsten Orten auf der ganzen Welt zu. Die Suche nach dem Täter wird zu einem Wettrennen, das die Ermittler an ihre Grenzen führt: Etwas lässt sich nicht mehr aufhalten. Hauptkommissar Hans Bauer arbeitet an einer Mordserie im Englischen Garten. Bisher ermittelt seine Soko ohne sichtbaren Erfolg. Die Frauen wurden scheinbar zufällig zu Opfern. Ihr Umfeld ist unverdächtig. Das Vorgehen des Täters ist immer gleich.Auch die Spuren am Tatort sind eindeutig: Der Mörder hat jede Menge DNA und Fingerabdrücke hinterlassen. Sonderkommission, Gerichtsmedizin, modernste Kriminalistik - doch kein brauchbarer Hinweis, nicht der leiseste Verdacht. Dann werden weitere brutale Überfälle aus Hawaii, Schottland und Boston gemeldet. Fieberhaft arbeiten die Experten von FBI, Scotland Yard und BKA an einem Profil. Sie sind sich ihrer Vorgehensweise so sicher, dass sie beinahe die wichtigste Spur übersehen: die Morde selbst. In einer Welt, in der klassische Untersuchungsmethoden altmodisch geworden sind, wo sich neuste wissenschaftliche Erkenntnisse durchsetzen, sucht Bauer einen rätselhaften Mörder. Wie ein Schatten überfällt der Mörder seine Opfer, wie ein Schatten bewegt er sich durch das Netz der Ermittlungsmaßnahmen. Nichts kann ihn stoppen.

Über den Autor:
Jahrgang 1965, ist promovierter Biologe. Er arbeitet als Wissenschaftsredakteur bei sueddeutsche.de. Zuvor Journalist u. a. für die 'Süddeutsche Zeitung', die 'Berliner Zeitung', 'Neue Zürcher Zeitung', 'Die Welt'. 2005 erschien sein erster Thriller 'Furor'.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

leser0815

  • Gast
Re:Silke liest gerade
« Antwort #26 am: 04. Februar 2011, 09:00:20 »
Das klingt ja sehr spannend -

habe mir das Buch eben besorgt *freu*

Danke für den Tip und die ausführliche Beschreibung -

ich bin da wohl eher ein Muffel  :rotwerd

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #27 am: 04. Februar 2011, 23:18:39 »
Das klingt ja sehr spannend -

habe mir das Buch eben besorgt *freu*

Danke für den Tip und die ausführliche Beschreibung -

ich bin da wohl eher ein Muffel  :rotwerd

Ausführliche Beschreibung von Amazon geklaut  ;D

Ansonsten ehrt mich Dein Vertrauen. Aber im Ernst, ich halte es für hilfreich wenigstens eine Kurz-Info zu haben, deswegen habe ich mir das angewöhnt.
Hoffe, es zieht dich in seinen Bann; frohes Lesevergnügen wünsche ich Dir.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #28 am: 05. März 2011, 18:37:01 »
C. J. Box: "Stumme Zeugen" :9K

Auch wieder ein Thriller allererster Güte.

Kurzbeschreibung:
Wäre die zwölfjährige Annie Taylor an diesem regnerischen Aprilnachmittag nicht auf die Idee gekommen, mit ihrem kleinen Bruder William angeln zu gehen, wäre es ihr erspart geblieben, die Exekution zu sehen und den Mördern in die Augen blicken zu müssen. Aber sie war nun einmal wütend auf ihre Mutter gewesen. So beginnt eine gnadenlose Hetzjagd, denn die Kinder sind fortan auf der Flucht vor den skrupellosen Mördern, während die Mutter voller Verzweiflung nach ihnen sucht.

Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #29 am: 27. März 2011, 14:39:01 »
Sandra Brown: "Kein Alibi" :8K

Wieder ein guter Krimi von ihr.

Kurzbeschreibung:
Als Hammond Cross die schöne Fremde wieder trifft, ist er der ermittelnde Staatsanwalt und sie des Mordes angeklagt. Doch sie hat ein Alibi: ihn! Die Nacht, in der der millionenschwere Immobilienmakler Lute Pettijohn ermordet wurde, verbrachte die Psychologin Alex Ladd in Hammonds Armen. Verstrickt in einem Labyrinth aus Lug und Trug und bedroht durch die Wahrheit, haben beide gute Gründe zu schweigen. Hammond Cross sieht nur eine Chance, sich und Alex zu retten: Er muss den wahren Mörder finden ...
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)