TOMS Krimitreff

Autor Thema: Neuer Hamburg-Krimi  (Gelesen 26923 mal)

Offline Steffi

  • hat sich schon mal ein Buch aus der Bücherei ausgeliehen
  • ***
  • Beiträge: 193
Neuer Hamburg-Krimi
« am: 12. Mai 2012, 14:51:50 »
Hallo zusammen,

auf (sanften) Druck von Cornelia wollte ich auf (m)einen Hamburg-Krimi hinweisen, der im Juli erscheint:



Schüsse peitschen über den Hamburger Rödingsmarkt. Ein Scharfschütze nimmt den Bankmanager Joachim Kranz und die herbeieilende Polizei aufs Korn. Doch er verschwindet spurlos, ohne jemanden zu verletzen. Sven Klein vom Wirtschaftsdezernat des Hamburger LKA übernimmt den Fall auf Geheiß des Polizeipräsidenten und stößt auf mehr Fragen als Antworten. Warum bleibt Kranz so merkwürdig unbeteiligt? Und warum leugnet er strikt, dass er oder die Bank Feinde haben könnten, obwohl jeder Befragte schon beim Namen Kranz mit den Augen rollt? Als die Bank in Verdacht gerät, als Deckmantel für die Finanzierung von Al-Qaida zu dienen, wird Klein richtig neugierig. Da spielen die Dienstvorschriften keine so große Rolle mehr – bis die Ermittler selbst ins Fadenkreuz der Terroristen geraten.

Der erste Fall für Kommissar Sven Klein und den Wirtschaftsprüfer Dirk Richter, die Verbrecher mit weißen Kragen auf unkonventionelle Art und Weise bekämpfen.

Das Buch ist dann auch gleichzeitig die Erklärung, warum ich mich im Forum ziemlich rar gemacht habe, denn das hat irre viel Zeit gekostet. Als ob der Hamburg-Krimi nicht reichen würde, erscheinen im Juli 2012 und Februar 2013 noch zwei weitere Bücher von mir bei Lyx im Bereich Romantic Thrill. Das Ganze zusätzlich zu Familie, dem normalen Job und einer Art Hilfstätigkeit für eine gewisse Behörde  *winke und zwinker zu Erlendur*  :detektiv ging dann zu Lasten des Internets und des Lesens.

Cornelia schlug ein gemeinsames Lesen vor: Klar, gerne. Ich bin natürlich extrem gespannt *zitter*, wie meine etwas ungewöhnlichen Ermittler  bei euch ankommen. Wenigstens eins kann ich euch garantieren: Die polizeilichen Details werden auch Erlendurs strengem Blick stand halten *g* und keine Angst vor zuviel Wirtschafts- oder Bankenkram. Die Action kommt nicht zu kurz - ganz im Gegenteil  ;D.

Fragen, wie das alles gekomen ist, oder überhaupt zum Veröffentlichen oder dem ganzen Verlagskram, beantworte ich gern, will euch aber hier und heute nicht noch weiter zutexten  :no.  Ich verspreche auch, mich nicht nur dann zu melden, wenn ein neues Buch erscheint  :irony *schiefer Seitenblick zu einigen im Forum registrierten Autorenkollegen*.

Trotz des Mistwetters ein schönes Wochenende und als kleiner Lichtblick (jedenfalls für die Frauen :lovely) hänge ich noch die anderen beiden Cover ran

LG
Steffi







 
The only easy day was yesterday

Cornelia

  • Gast
Re:Neuer Hamburg-Krimi
« Antwort #1 am: 12. Mai 2012, 17:42:15 »
Ja, da morgen Muttertag ist passen die beiden netten Herren doch gleich doppelt gut.  :twinkle

Aber erst einmal offiziell meine Gratulation zu deinem ersten Kriminalroman, Steffi!  :laola
Man hört ja immer wieder davon, daß es vielen Autoren schwerfällt ihren Erstling an den Verlag zu bringen.

Auch wenn das schon bald in ein Interview ausartet, - was hat dich dazu bewogen im schriftstellerischen Sektor tätig zu werden?

Ich würde ihn hier wirklich gerne mit euch gemeinsam lesen, falls sich auch andere hier für "Fatale Bilanz" begeistern lassen.
Das Buchcover gefällt mir auf jeden Fall schon mal gut.
Über den Inhalt werden wir dann im Juli diskutieren können und ich hoffe selbstverständlich auf gute Unterhaltung (und keinen Verriss).
Das Klein und Richter die Verbrecher auf unkonventionelle Weise bekämpfen hört sich ebenfalls gut an.

Mit den beiden zukünftigen Romanen wird deine Zeit auch in der Zukunft wohl eher limitiert bleiben, schätze ich.  :brooding

Offline Steffi

  • hat sich schon mal ein Buch aus der Bücherei ausgeliehen
  • ***
  • Beiträge: 193
Re:Neuer Hamburg-Krimi
« Antwort #2 am: 12. Mai 2012, 18:17:54 »
Hi Cornelia,

danke dir :-).

Falls Interesse am gemeinsamen Lesen besteht, könnte ich ein Exemplar zur Verfügung stellen. Eine Glücksfee (ähm wie heißt eine männliche Fee?) hätte ich ja hier ...

Zu deinen Fragen: Schuld sind eine Freundin, deren Manuskripte ich jahrelang testgelesen habe, und mein Sohn. Als ich in einer Mail etwas über Vater und Sohn schrieb, "motzte" sie mich an  :innocent, dass sie beim Lesen eine Gänsehaut bekommen hätte und ich endlich gefälligst selbst was Schreiben solle. Das hört sich einfach an und ich habe dann versuchsweise drauf losgeschrieben. Aber nur um festzustellen, dass Schreiben ein Handwerk ist, das man lernen muss. Vom Perspektivwechsel bis zur Erzählebene. Irgendwann war das Manuskript dann fertig, aber das heutige Buch hat (zum Glück) nur noch entfernte Ähnlichkeit mit der allerersten Fassung.  :brooding

Ich habe ungewöhnlich schnell eine Agenten gefunden, nur um dann festzustellen, dass ich die aktuellen (inhaltlichen) Anforderungen der Verlage nicht erfülle und zu amerikanisch und zu männlich schreibe. Von Goldmann kam das Angebot, entweder was mit einem Serienkiller oder einer netten alten Dame, die ermittelt, zu schreiben. Das konnte ich mir aber überhaupt nicht vorstellen, aber es hat mir wenigstens gezeigt, dass ich grundsätzlich schreiben kann. Ich habe mich dann aber lieber von meinem Agenten getrennt und nur zum Spaß weitergeschrieben.

Kurz danach bekam ich eine Anfrage von einem Verlag, ob ich nicht einen Romantic Suspense für sie schreiben wolle. Die Kombination aus Liebesroman und Thriller lese ich auch ganz gern und es hat mich gereizt. Das Endmanuskript war dann aber zu lang und komplex für den Kleinverlag und ich habe mich an Lyx gewendet. Als die Programmleiterin mich anrief und meinte: "Ich hoffe, Ihr Manuskript ist fertig und das war nicht nur eine Leseprobe, denn ich will weiterlesen!" war das wie Weihnachten. Da der Plot von Luc aber recht ungewöhnlich ist, musste sie etwas mit dem Verlagschef kämpfen  und es kommt "nur" als ebook raus, aber es gab gleich den Vertrag für den nächsten Teil "Jay" dazu, obwohl ich von dem damals noch kein Wort geschrieben hatte, sondern nur eine grobe Vorstellung.   :angel Als ob das nicht reichen würde, fand dann der Sutton-Verlag "Fatale Bilanz" überzeugend ... Damit ging alles gleichzeitig los mit Verträgen; Lektorat, Covergestaltung, Vorschau für die Vertreter und und und.

Du hats Recht, es bleibt spannend. "Jay" liegt in den letzten Zügen und geht dann in den Sommerferien ins Lektorat, allerdings 'drohen' dann schon die Folgebände. Der 2. Band für Dirk und Sven muss noch "hamburgischer" werden und Lyx möchte dann hoffentlich den 3. Band. Es bleibt also spannend. Wobei ich bei den Hamburg-Sachen den großen Vorteil habe, dass ich fast ständig vor Ort bin und jede Frage sofort klären kann. Das ist echter Luxus, denn irgendwie müssen die ungewöhnlichen Aktionen meiner beiden ja wieder ins recht strenge Korsett der deutschen Vorschriften passen (jedenfalls so ziemlich). :police

LG
Steffi
The only easy day was yesterday

leser0815

  • Gast
Re:Neuer Hamburg-Krimi
« Antwort #3 am: 13. Mai 2012, 19:46:45 »
Ich gratuliere Dir zu Deinen Erstlingswerken die sehr, sehr interessant klingen.

Werde mir die Bücher auf jeden Fall besorgen und freue mich schon aufs Lesen. *sehr gespannt bin*

Beim gemeinsamen Lesen werde ich aber leider nicht mitmachen, da ich anderweitig zu beschäftigt bin und darum auch nur noch selten im Forum.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und noch viele, viele Ideen..........

lg leser0815

Offline maymorning

  • schwebt im Krimihimmel
  • *******
  • Beiträge: 2067
  • Denn der Wind kann nicht lesen...
    • Willkommen auf meiner Homepage
Re:Neuer Hamburg-Krimi
« Antwort #4 am: 14. Mai 2012, 09:13:31 »
Hallo Steffi,

ich bin begeistert, dass Du eine Kriminal - Autorin bist! das wußte ich ja gar nicht!

Herzlichen Glückwunsch zu Deinen "Erstlingen" !!!
Hast Du die Covers selbst entwurfen, erstellt?  Sehen stark aus und versprechen Einiges!

(Ich war übrigens in der Tatort-Stadt, am WE zur Schiffstaufe  :laola War super!!!!


LG

maymorning
...denn der Wind kann nicht lesen

Offline Steffi

  • hat sich schon mal ein Buch aus der Bücherei ausgeliehen
  • ***
  • Beiträge: 193
Re:Neuer Hamburg-Krimi
« Antwort #5 am: 14. Mai 2012, 11:10:23 »
@leser0815:
Lieben Dank für die Glückwünsche. Dann hoffe ich sehr, dass dir die Bücher auch gefallen *hier fehlt ein zitternder Smilie*

Beim gemeinsamen Lesen werde ich aber leider nicht mitmachen, da ich anderweitig zu beschäftigt bin und darum auch nur noch selten im Forum.

Umso lieber finde ich es, dass du dir die Zeit für ein Posting genommen hast. Vielen Dank!

@may:

Zitat
ich bin begeistert, dass Du eine Kriminal - Autorin bist! das wußte ich ja gar nicht!

Das traue ich mich auch erst jetzt zuzugeben. Vorher wusste das (kaum) jemand :mystery So ganz kann ich es immer noch nicht glauben, obwohl es ja auch bei amazon steht  :o Danke auch dir für die guten Wünsche :-)

Zu den Covern: Ich hatte bei beiden Verlagen sehr viel Mitsprachrecht und den ganzen Bereich Covererstellung finde ich unglaublich spannend.

Bei Lyx haben Verlag und ich uns getrennt überlegt, was wir uns grob vorstellen könnten (Landschaft, irgendwas, das Gefahr symbolisiert, netter Mann *g*). Wir stimmten da zum Glück überein und dann wurde das an die Grafikagentur gemailt . Von denen kamen dann die ersten Vorschläge. Bei Luc war es so, dass wir vom ersten Entwurf begeistert waren und die Marketing-Experten uns das Cover um die Ohren gehauen haben (zu detailliert, lässt sich nicht als Vorschau darstellen etc.). Da ging dann alles wieder von vorne los, aber zum Glück ist der Mann geblieben, denn der sieht exakt so aus, wie ich ihn beim Schreiben immer vor Augen hatte. Die Übereinstimmung war schon fast unheimlich *g*.

Bei Jay wurde dann das Thema Landschaft und Pärchen wieder aufgenommen, aber wir haben sehr lange gesucht, bis wir den "richtigen Mann" gefunden haben. Die anderen sahen für mich (und zum Glück auch für den Verlag) nach High-Schoool-Schüler und nicht nach FBI-Agent aus. Es ist schon witzig, wenn du eine Mail mit 3 Männerporträts bekommst und der Frage, ob du einen nehmen würdest ...

Bei Sutton lief es etwas anders. Da wurde ich ganz konkret nach einer Idee gefragt (zerschossenes Notebook oder Hamburg Silhouette mit Visier oder Schuss), . Die Idee fand Zustimmung, und wurde von den Grafikern dann (genial) umgesetzt. Ober wie mein Sohn und seine Kumpels meinten: Cool!

Ist die Flasche, denn beim ersten Wurf kaputt gegangen? Ich war einmal dabei und das klappte erst im 4. Versuch ...  :laugh Beim nächsten Besuch in HH kannst du dann ja die Tatorte abgehen, aber wehe du findest einen Fehler ...   :teacher  *g*

LG
Steffi
The only easy day was yesterday

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:Neuer Hamburg-Krimi
« Antwort #6 am: 15. Mai 2012, 11:15:56 »
Da gucke ich nach Wochen mal wieder rein, weil endich Ruhe herrscht und dann eine so tolle Überraschung.
Herzlichen Glückwunsch und ich schon ganz hippelig ...
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Offline maymorning

  • schwebt im Krimihimmel
  • *******
  • Beiträge: 2067
  • Denn der Wind kann nicht lesen...
    • Willkommen auf meiner Homepage
Re:Neuer Hamburg-Krimi
« Antwort #7 am: 15. Mai 2012, 12:36:28 »
Zitat
Ist die Flasche, denn beim ersten Wurf kaputt gegangen? Ich war einmal dabei und das klappte erst im 4. Versuch ...  :laugh

Schiffstaufe mit Feuerwerk
 Assistiert von Kapitän Detlef Harms taufte die Hamburgerin Sissi Kuhlmann das Kreuzfahrtschiff "AIDAmar". Am Samstagabend fand auf der Elbe die Taufshow des Kreuzfahrtriesen "AIDAmar" statt, zu der sich auf Höhe der Fischauktionshalle auch die Schwesterschiffe "AIDAluna", "AIDAblu" und "AIDAsol" eingefunden hatten. Den Taufspruch sprach die 19-jährige Hamburgerin Sissi Kuhlmann. Anschließend zog sie auf der Manöverklappe des 252 Meter langen Schiffs an einem Hebel und eine Flasche Champagner zerschellte am Bug des Schiffs.

Nach der Taufe erleuchtete ein riesiges Feuerwerk den Nachthimmel über der Elbe. Die "AIDAmar" brach noch in der Nacht zu ihrer 14-tägigen Jungfernfahrt Richtung Le Havre in Frankreich auf.

 Quelle:
 http://www.google.de/imgres?um=1&hl=de&sa=N&biw=1024&bih=642&tbm=isch&tbnid=jlBNdn8hfz7COM:&imgrefurl=http://www.ndr.de/regional/hamburg/hafengeburtstag433.html&docid=E4JoizOTsR74hM&imgurl=http://www.ndr.de/regional/hamburg/taufeaidamar101_v-contentgross.jpg&w=568&h=320&ei=a0CyT7nRIsjEswaZ06nDBg&zoom=1&iact=hc&vpx=522&vpy=350&dur=4359&hovh=168&hovw=299&tx=137&ty=73&sig=117437702425605378835&page=6&tbnh=110&tbnw=196&start=79&ndsp=16&ved=1t:429,r:2,s:79,i:285
Zitat
Beim nächsten Besuch in HH kannst du dann ja die Tatorte abgehen, aber wehe du findest einen Fehler ...   :teacher  *g*
LG
Steffi
der nächste Besuch ist erst am 15.07. und nur für einen Tag.
Da sind wir dann im St. Pauli-Theater "Heiße Ecke"  Das ist wohl kein Tatort? Welches Buch müßte ich wohl kaufen um Fehler zu finden? *gggg*

gLG
maymorning/ Helga
« Letzte Änderung: 15. Mai 2012, 12:42:20 von maymorning »
...denn der Wind kann nicht lesen

Offline Steffi

  • hat sich schon mal ein Buch aus der Bücherei ausgeliehen
  • ***
  • Beiträge: 193
Re:Neuer Hamburg-Krimi
« Antwort #8 am: 15. Mai 2012, 15:44:23 »
@mira: Welcome back :-). Dann lass uns um die Wette hippeln, ich kann es auch kaum erwarten, das Buch in den Händen zu halten.

Ich verspreche dir auch, dass nicht viel gelaufen wird, sondern mehr Auto/Motorrad gefahren *g*.

@may/Helga: Ha, habe ich bei der Ortsangabe Peine doch richtig kombiniert, dass du may bist. Ich wollte dir bei fb schon eine Nachricht schicken, habe aber dort nirgends den richtigen Button gefunden  :blondmoment facebook und ich mögen uns noch nicht so richtig und ich bin dort blutiger Anfänger.

Wie langweilig  :laugh, dass es bei euch im ersten Anlauf geklappt hat ... Aber sonst klang das richtig gut.

Fehler? Was für Fehler *g*. In diesem Band ist das St.Pauli-Theater leider kein Tatort. Aber ansonsten gibt's den Rödingsmarkt, an dem müsst ihr auf dem Weg nach Pauli vorbei, den Michel *g*, den Containerhafen bei Nacht, City Süd, die Alster, natürlich den Polizeistern und und und

LG
Steffi
The only easy day was yesterday

Offline maymorning

  • schwebt im Krimihimmel
  • *******
  • Beiträge: 2067
  • Denn der Wind kann nicht lesen...
    • Willkommen auf meiner Homepage
Re:Neuer Hamburg-Krimi
« Antwort #9 am: 15. Mai 2012, 15:52:48 »
Zitat
Wie langweilig  , dass es bei euch im ersten Anlauf geklappt hat ... Aber sonst klang das richtig gut.
Wir standen zu weit weg, habe weder die Täuferin, noch die Flasche noch den Kapitän gesehen" Aber das Feuerwerk! War echt schööööööööön!!!

Jepp, treibe mich auch mal bei fb rum...
...denn der Wind kann nicht lesen

Cornelia

  • Gast
Re:Neuer Hamburg-Krimi
« Antwort #10 am: 15. Mai 2012, 19:25:03 »
Hehe, hippelig wäre ich an deiner Stelle ebenfalls, Steffi!  :jig
Ich könnte mir vorstellen, daß dir vor Freude eine Gänsehaut den Rücken herunterläuft, wenn du das erste Buch in den Händen hälst!

Wie ich das sehe werden mira und ich auf jeden Fall das Buch nach dem Erscheinen lesen.
Falls du ein Buch verlosen solltest besteht bis jetzt immerhin eine 50/50 Chance es zu erhalten...  ;D
Ich hoffe, daß ich dann nicht gerade im Krankenhaus liege, sobald es erhältlich ist.

Ähm, macht das eigentlich wirklich einen großen Unterschied, ob die Verfolgungsjagden auf Rädern oder zu Fuß erfolgen?  :twinkle

Da mein Mann so gut mit Facebook parat kommt habe ich auch schon mehrfach erwogen mich dort anzumelden.
Ich fürchte, daß ich mich zu Anfang ebenfalls blöd anstelle, wenn ich es denn einmal tue.

Danke für deine bisherigen Infos, Steffi, ich gucke mal gerade, ob für mich noch irgendwo Fragen offen geblieben sind. *g*

Offline Steffi

  • hat sich schon mal ein Buch aus der Bücherei ausgeliehen
  • ***
  • Beiträge: 193
Re:Neuer Hamburg-Krimi
« Antwort #11 am: 16. Mai 2012, 11:06:56 »
Ähm, macht das eigentlich wirklich einen großen Unterschied, ob die Verfolgungsjagden auf Rädern oder zu Fuß erfolgen?  :twinkle

Für mira schon *g*. Ich sage nur: Jane Whitfield (oh menno, wie lange ist das her ...)

Ich glaube, may hat auch Interesse, das wäre dann nur noch 33%-Wahrscheinlichkeit ;-) und ich muss aufpassen, dass meine Glücksfee unparteiisch bleibt, weil besagte Fee dank may aufs Tippspiel des DFB gestoßen ist ...  :soccerfan

Ich hoffe, dass es zeitlich bei dir passt, wobei wir ja terminlich flexibel sind. Vielleicht haben ja auch noch andere Interesse, ich muss ja zugeben, dass ich den Titel des Threads etwas nichtssagend gewählt habe *duck*

LG
Steffi
The only easy day was yesterday

Cornelia

  • Gast
Re:Neuer Hamburg-Krimi
« Antwort #12 am: 16. Mai 2012, 19:15:46 »
Ach ja, Jane Withfield!

Naja, so eine Drittelchance ist doch auch nicht schlecht! Das mit dem Parteiischen kriegst du schon hin. *g*

Den Titel des Threads kann/kannst man/du übrigens jederzeit ändern....  ;D

Ansonsten werden wir sehen, was im Juli ist.

Offline Steffi

  • hat sich schon mal ein Buch aus der Bücherei ausgeliehen
  • ***
  • Beiträge: 193
Re:Neuer Hamburg-Krimi
« Antwort #13 am: 20. Mai 2012, 10:43:19 »
Den Titel des Threads kann/kannst man/du übrigens jederzeit ändern....  ;D


Da mir nix einfällt, lasse ich es, aber danke für den Tipp ... Seit gestern halte ich das Buch praktisch  in den Händen, aber leider nur als Druckfahne und suche  :detektiv nun nach Fehlern, die trotz Lektorats und Korrektorats noch drin sind ... :innocent

LG
Steffi
The only easy day was yesterday

Offline maymorning

  • schwebt im Krimihimmel
  • *******
  • Beiträge: 2067
  • Denn der Wind kann nicht lesen...
    • Willkommen auf meiner Homepage
Re:Neuer Hamburg-Krimi
« Antwort #14 am: 20. Mai 2012, 15:14:19 »
Ist ja interessant... was ist "Druckfahne" ?
kann ich beim Fehlersuchen helfen?
...denn der Wind kann nicht lesen