TOMS Krimitreff

Autor Thema: Silke liest gerade  (Gelesen 86158 mal)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Silke liest gerade
« am: 09. Oktober 2010, 10:01:31 »
"Die Blütenfrau" von Sandra Lüpkes

Ein Küstenkrimi, wie es in der Beschreibung heißt, spielt in Ostfriesland, und wird mich sicher nicht enttäuschen.
Habe schon mehr Krimis von Sandra Lüpkes gelesen.

P.S.
Alles neu hier, muss ich mich erst mal dran gewöhnen
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Cornelia

  • Gast
Re:Silke liest gerade
« Antwort #1 am: 09. Oktober 2010, 22:10:43 »
An die neuen Unterforen hast du dich ruckzuck gewöhnt, Silke.
Ich persönlich finde es übersichtlicher, auch wenn es mehr geworden ist. ;)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #2 am: 11. Oktober 2010, 15:19:23 »
Habe jetzt mit "Laienspiel" von Volker Klüpfel / Michael Kobr angefangen.
Wenn ich den dann durch habe brauche ich erst einmal eine Kluftinger-Pause ;D
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #3 am: 22. Oktober 2010, 10:04:59 »
Bin mit "Laienspiel" durch, wie üblich sehr amüsant und lesenswert. Befasst sich überdies mit
einem hochaktuellen Thema, nämlich dem Terrorismus.
Werde jetzt erst einmal eine Krimi-Pause einlegen.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #4 am: 22. Oktober 2010, 10:09:33 »
Krimi-Pause beendet, lese jetzt "Maxis Nächte" von Lienhard Wawrzyn. Furioser Beginn, mal schauen, wie es weiter geht. Protagonist ist Kommissar Max Talheim, spielt in Berlin.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline MLena

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 252
Re:Silke liest gerade
« Antwort #5 am: 24. Oktober 2010, 18:16:23 »
Krimi-Pause beendet, lese jetzt "Maxis Nächte" von Lienhard Wawrzyn. Furioser Beginn, mal schauen, wie es weiter geht. Protagonist ist Kommissar Max Talheim, spielt in Berlin.

Spielt der Krimi in der heutigen Zeit? ich bin nämlcih immer auf der Suche nach Krimis, die im Berlin der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts spielen ...

LG
Lena
Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicherlich unerfreulich, aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse. Oscar Wilde.

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #6 am: 26. Oktober 2010, 09:02:13 »
Krimi-Pause beendet, lese jetzt "Maxis Nächte" von Lienhard Wawrzyn. Furioser Beginn, mal schauen, wie es weiter geht. Protagonist ist Kommissar Max Talheim, spielt in Berlin.

Spielt der Krimi in der heutigen Zeit? ich bin nämlcih immer auf der Suche nach Krimis, die im Berlin der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts spielen ...

LG
Lena

Ja, er spielt in der heutigen Zeit, geht im weitesten Sinne auch um Terrorismus.

Liest sich gut und ist spannend, allerdings teilweise etwas verwirrend.

Kurzbeschreibung:
Eine junge Krankenschwester wird Opfer eines brutalen Gewaltverbrechers. Die Obduktion ergibt, dass sie nicht an ihren Verletzungen starb, sondern an einer rätselhaften Lungenkrankheit. Als kurze Zeit später der mit dem Fall betraute Gerichtsmediziner tot zusammenbricht und die Behörden seinen Körper unter Verschluss halten, wird Kommissar Max Talheim misstrauisch. Sind die Todesfälle der Beginn einer geheimnisvollen Epidemie? Ins Visier der Ermittler gerät ein Berliner Pharmakonzern, für dessen Geschäfte sich auch der BND interessiert.

Über den Autor:
Lienhard Wawrzyn, geboren in Berlin, studierte Philosophie, Germanistik und Psychologie. Nach seiner Promotion lehrte er an der TU Berlin, der Hochschule der Künste und der Universität Bremen. Er absolvierte die Ausbildung an der Filmakademie DFFB und arbeitete als Regisseur und Drehbuchautor, u. a. für zahlreiche Tatort-Folgen.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #7 am: 29. Oktober 2010, 17:39:53 »
Lese jetzt "Flammen im Sand" von Gisa Pauly, ein Sylt-Krimi. Liest sich bis jetzt gut und amüsant.
Protagonisten sind Hauptkommissar Erik Wolf und seine umtriebige italienische Schwiegermutter,
genannt Mamma Carlotta, die irgendwie immer in  missliche Situationen hineinrutscht und natürlich so ganz nebenbei zur Aufklärung der Fälle beiträgt.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline MLena

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 252
Re:Silke liest gerade
« Antwort #8 am: 29. Oktober 2010, 18:25:42 »
Ja, er spielt in der heutigen Zeit, geht im weitesten Sinne auch um Terrorismus.

Liest sich gut und ist spannend, allerdings teilweise etwas verwirrend. [...]

Danke für die Info, Silke :-).

LG
Lena
Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicherlich unerfreulich, aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse. Oscar Wilde.

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #9 am: 01. November 2010, 12:05:59 »
Habe "Flammen im Sand" von Gisa Pauly beendet. Leichte Krimi-Kost. Das Buch lebt von der italienischen Schwiegermutter des Hauptkommissars, teilweise sehr amüsant, leicht und flüssig zu lesen.

Kurzbeschreibung:
"Als bei Bauarbeiten auf Sylt ein Skelett gefunden wird, tappt Hauptkommissar Erik Wolf im Dunkeln: Wer ist die Tote, die vor fünf Jahren ermordet wurde? Seine umtriebige italienische Schwiegermutter hat schnell einen Verdacht, wer das Mordopfer sein könnte, doch gründet ihre Vermutung weniger auf Beweisen, sondern mehr auf ihrer Intuition. Dann, einen Tag vor dem traditionellen Biikebrennen, verschwindet erneut eine Frau. Mamma Carlotta ist entsetzt, denn sie kennt die Vermisste gut. Während des großen Volksfestes macht sie dann einen schrecklichen Fund ..."

Über den Autor:
"Gisa Pauly, geboren 1947 in Gronau, stieg nach zwanzig Jahren aus dem Lehrerberuf aus und veröffentlichte 1994 das Buch »Mir langt’s – eine Lehrerin steigt aus«. Seitdem lebt sie als freie Schriftstellerin, Journalistin und Drehbuchautorin in Münster und auf Sylt. Sie veröffentlichte zahlreiche Kriminalromane, zuletzt die Sylt-Krimis um Mamma Carlotta, »Die Tote am Watt«, »Gestrandet«, »Tod im Dünengras« und »Flammen im Sand«. Gisa Pauly wurde mehrfach ausgezeichnet, darunter mit dem Satirepreis der Stadt Boppard und der Goldenen Kamera des SWR für das Drehbuch »Déjàvu«. "

Lese jetzt "Trugbild" von Thomas H. Cook.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #10 am: 05. November 2010, 18:07:54 »
Habe "Trugbild" von Thomas H. Cook beendet :7K

Ein sich stetig steigernder Psychothriller, eigentlich weniger ein Krimi, aber wer sich für die Abgründe der menschlichen Seele interessiert, dem wird dieses Buch sicherlich gefallen, zumal die Auflösung doch einigermaßen überraschend ist.

Kurzbeschreibung:
"Ein Meisterwerk des subtilen Schreckens"
Als der kleine Jason im Teich hinter dem Haus ertrinkt, kann seine Mutter Diana es nicht verwinden. Sie beschuldigt ihren Mann, den eigenen Sohn ermordet zu haben, und verhält sich immer manischer. Gleitet auch sie, wie zuvor schon ihr Vater, in den Wahnsinn ab? Dianas Bruder David, der immer im Schatten seiner Schwester gestanden hat, fürchtet schon bald um die Unversehrtheit seiner eigenen Familie

Über den Autor
Thomas H. Cook hat fast zwanzig Kriminalromane verfasst, erhielt den Edgar Award und andere Auszeichnungen. Er gilt als einer der versiertesten Spannungsautoren des USA. Seine Romane bekommen in der amerikanischen Presse regelmäßig hymnische Besprechungen. Zuletzt im Knaur Tb erschienen: "Trugbild". Cook lebt in New York City und auf Cape Cod.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #11 am: 29. November 2010, 22:11:25 »
Matthias Fischer: "Tödliche Verwandlung" :9K

Mein erster Krimi von Matthias Fischer, ein Regionalkrimi spielt in Hessen. Sehr gelungen, spannend bis zum Schluss.

Kurzbeschreibung:
Mitten in Frankfurt wird ein erfolgreicher Musikproduzent ermordet, seine Leiche inszeniert wie eine Kreuzigung. Am Tatort hinterlässt der Mörder ein rätselhaftes Zeichen. Wenig später schlägt er wieder zu. Sein Opfer: der Manager der gefeierten Rapperin Tiziana. Für Hauptkommissar Dr. Christoph Caspari und seine Kollegen vom LKA beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Denn sie wissen: Der Serienmörder wird wieder zuschlagen. Der Kreis um die Musikerin zieht sich immer enger, sie selbst und alle, die ihr nahestehen, sind in höchster Gefahr. Die Jagd nach dem Killer führt Caspari und seine Mitarbeiter quer durch das Rhein-Main-Gebiet: Von Frankfurt über Hanau und Gelnhausen bis nach Mainz zieht sich die Spur des Schreckens. Seine Botschaft an die Verfolger verschlüsselt er mit Zeichen, die lange nicht gedeutet werden können. Clara Frank, Pfarrerin aus Gelnhausen und Casparis Freundin hilft schließlich, die Sprache des Mörders zu entschlüsseln. In seinem zweiten Kriminalroman taucht Matthias Fischer einmal mehr in die Abgründe der menschlichen Psyche ein. Spannend und mit viel Lokalkolorit gewürzt nimmt er seine Leser mit in die Welt der Verbrechen – und der alten Sagen und Mythen

Über den Autor:
Matthias Fischer, geb. am 31.03.1964 in Hanau, aufgewachsen in Bruchköbel; nach dem Abitur Studium der evangelischen Theologie in Oberursel und Mainz. 2004 gewann mit seiner Krimikomödie »Fisch - tot?« den Wächtersbacher Literaturwettbewerb
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #12 am: 29. November 2010, 22:17:56 »
 :buch jetzt "Die Tätowierung" von Helene Tursten. Auch hier mein erstes Buch von dieser Autorin.
Lässt sich aber ganz gut an, bin noch ganz am Anfang.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

leser0815

  • Gast
Re:Silke liest gerade
« Antwort #13 am: 30. November 2010, 12:35:36 »
Die "Tödliche Verwandlung" klingt ja ganz gut und spielt hier bei mir. Die Orte kenne ich alle. Dann werde ich mir den,

da er ja spannend und gut sein soll mal in meine Wunschliste mit aufnehmen.

 :danke2 für den Tip

und fröhliches weiter  :bookworm

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Silke liest gerade
« Antwort #14 am: 08. Dezember 2010, 17:51:29 »
Helen Tursten: "Die Tätowieunrg" :7K

War mein erstes Buch von Helene Tursten. Spannend, aber zwischendurch zieht es sich manchmal ein bisschen.

Kurzbeschreibung:
Eines Morgens im Mai wird am Fjordufer von Göteborg eine grausam verstümmelte männliche Leiche gefunden. Wer ist der Tote? Die Polizei tappt lange im Dunkeln, bis sie über eine ungewöhnliche Tätowierung auf der Achsel des Opfers dem unheimlichen Mörder ein Stück näher kommt. Die Ermittlungen führen Inspektorin Irene Huss schließlich nach Kopenhagen, wo zwei Jahre zuvor eine Prostituierte unter ähnlichen Umständen ums Leben kam. Hat man es mit einem Serienmörder zu tun? Fest steht nur eines: der ungewöhnlich brutale Mörder scheint Irene Huss wie ein Schatten zu folgen ...

Über den Autor:
Helene Tursten wurde 1954 in Göteborg geboren und arbeitete lange Jahre als Zahnärztin, bis eine rheumatische Erkrankung sie dazu zwang, ihren Beruf aufzugeben. Danach widmete sie sich dem Schreiben. Mit ihren Kriminalromanen um Inspektorin Irene Huss begeisterte sie Schwedens Kritiker und Publikum auf Anhieb und schrieb sich auch in Deutschland in die Herzen der Krimileser und -leserinnen. Ihre Serie um die Göteborger Kriminalinspektorin Irene Huss wird derzeit verfilmt. Sie lebt in Sunne/Värmland und ist verheiratet mit einem Ex-Polizisten.
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)