TOMS Krimitreff

Autor Thema: Ideen für ausgewöhnliche Krimilesungen  (Gelesen 21525 mal)

Offline ulme

  • hat ein Kapitel eines Krimis fertig gelesen
  • ***
  • Beiträge: 407
Re:Ideen für ausgewöhnliche Krimilesungen
« Antwort #30 am: 14. November 2009, 15:20:07 »
liest sich super .. wenn sowas an einem Wochenende ist, könnte ich sogar mitmachen, außer an jedem 1. Sonntag im Monat ... frau hat einfach zu viele Termine um die Ohren :D

Nehmen Sie ein Buch mit ins Bett, denn Bücher schnarchen nicht.                                                                                                                                                               Thea Dorn

Offline AntiquariatHahn

  • weiß, wo die nächste Bücherei ist
  • **
  • Beiträge: 146
  • Verkauft Krimis
Re:Ideen für ausgewöhnliche Krimilesungen
« Antwort #31 am: 14. November 2009, 21:47:21 »
Marcus Imbsweiler hat uns heute besucht!  :)

Wie Elke Schwab hat auch er Interesse an einer gemeinsamen Veranstaltung.
Nächstes Jahr, zusammen mit anderen Autoren aus dem Conte Verlag?
Mal sehen - ist jedenfalls ein vernünftiges Sparziel  ;D

Platz ist bei uns ja nicht so viel, trotzdem könnte ich im Antiquariat einen Seziertisch aufbauen *wir spielen Wasserleiche*,
diese wunderbar riechende Salbe auf Kundenoberlippen auftragen und animiertes Blut von den Fenstern runtertröpfeln lassen. Und weil ich Elkes Idee so toll fand (Scheune), hab ich mal aus dem Bürofenster geschaut und mich gefreut, daß wir immer noch kein Geld haben um unseren Schuppen wiederaufbauen zu lassen *Steinruine*

Könnt Ihr mir helfen, einen guten Titel für das Event zu suchen? Ich grabe derweil nach einem Schatz im Garten um die Autoren bezahlen zu können.

Ihr als Leser:

Meint Ihr, Krimilesungen sind auch was für den Sommer?? Oder eher nur kältere Jahreszeiten. Oder kommts auf den Krimi an?
Würde man als Leser auch sonntagsspätnachmittags zu einer Veranstaltung gehen, die eher NUR für Erwachsene ist? (Bei Planung einer Lesung und Büchertisch dabei ist auch das Ladenöffungsgesetz von Belang)
Wäre "Mörderischer Sonntag" dann ein guter Titel?
Oder eher was wie "Limbach lädt zum Morden ein?"  :signlol

Würdet Ihr für eine Lesung (Elke Schwab, Marcus Imbsweiler plus 1-2 andere)  xy Euro Eintritt bezahlen?
(Ich finde ja Eintritt für Lesungen bescheuert, bislang habe ich die Kunden immer eingeladen. Bei einem solchen Autorenkonglomerat wäre das aber für mich ohne Kostenbeteiligung der Kunden oder "Gäste" nicht zu schaffen)

Sind Lesungen mit mehreren Autoren überhaupt interessant oder soll der Einzelne als Autor fokussiert werden?

Danke für Antworten
bin ich
aber immer noch saumüde
J.



So Many Books, So Little Time!

Offline TOM

  • Administrator
  • Besitzer einer Krimibibliothek
  • *****
  • Beiträge: 1569
    • TOMS Krimitreff
Re:Ideen für ausgewöhnliche Krimilesungen
« Antwort #32 am: 16. November 2009, 10:22:15 »
Hallo Jasmin,

also mehrere Autoren wären auch ganz spannend.

Und ich würde auch für so ein Event bezahlen.

Wir wäre es mit "Mörderisches Limbach". Aber deine Titel finde ich auch gut.

LG

TOM
http://astore.amazon.de/nord-shop-21

TOMS Amazonshop  :  http://astore.amazon.de/tomskrimitref-21 falls eurer Bookdealer in der Stadt es nicht hat nehmt den

Offline elkeschwab

  • hat schon mal einen Krimi aus der Grabbelkiste in der Hand gehabt
  • **
  • Beiträge: 52
    • www.elkeschwab.de
    • E-Mail
Re:Ideen für ausgewöhnliche Krimilesungen
« Antwort #33 am: 16. November 2009, 10:23:22 »
Liebe Jasmin!
Ich bin dabei!
Und auf deine Frage, ob Lesungen mit mehreren Autoren interesant sind, kann ich nur sagen, dass ich damit bisher gute Erfahrungen gemacht habe.
Die Sache mit der alten Scheune und all dem gefällt mir gut.
Außerdem kann jeder Autor in seinem Umfeld super Werbung dafür machen, sodass viel mehr Menschen angesprochen werden.
Also mein Tipp: Bleib dran   :huepf
Gruß
Elke

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Ideen für ausgewöhnliche Krimilesungen
« Antwort #34 am: 27. Dezember 2009, 15:45:47 »
Habe gerade ein bisschen gestöbert und bin dabei auf folgende Veranstaltung gestossen

http://www.suhrkamp.de/veranstaltungen/lesung/rosa_ribas_8699.html

Es handelt sich dabei um eine bilinguale Lesung,  also  in zwei Sprachen, ist wohl auch nicht gerade üblich.

Bin darauf aufmerksam geworden, weil ich das Buch zu Weihnachten bekommen habe  :D
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Offline TOM

  • Administrator
  • Besitzer einer Krimibibliothek
  • *****
  • Beiträge: 1569
    • TOMS Krimitreff
Re:Ideen für ausgewöhnliche Krimilesungen
« Antwort #35 am: 25. November 2010, 19:56:40 »
Ist ja spannend, was ihr so an kriminellen Orten zu bieten habt *schmunzel*. 

Alte Fabrikhallen oder so wären bestimmt mal nett ... muss ja nicht gleich die Speicherstadt in HH sein ;-) ... oder ein Logenhaus ...vielleicht in einem Museum - da sind doch auch schon die grässlichsten Dinge passiert ...




Da fällt mir zum Logenhaus ein... Martina und ich haben in einem Logenhaus unsere Hochzeitsfeier gehabt  :teacher
http://astore.amazon.de/nord-shop-21

TOMS Amazonshop  :  http://astore.amazon.de/tomskrimitref-21 falls eurer Bookdealer in der Stadt es nicht hat nehmt den

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:Ideen für ausgewöhnliche Krimilesungen
« Antwort #36 am: 29. November 2010, 12:57:22 »
sollte sich jemand im Süden herumtreiben. Das neue Programm für 2011 ist schon da. Schifffahrt auf dem Starnberger See, Kriminacht im Hofbräuhaus oder Lesung in der BMW-Welt:

http://www.krimifestival-muenchen.de/

möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Offline elkeschwab

  • hat schon mal einen Krimi aus der Grabbelkiste in der Hand gehabt
  • **
  • Beiträge: 52
    • www.elkeschwab.de
    • E-Mail
Re:Ideen für ausgewöhnliche Krimilesungen
« Antwort #37 am: 12. September 2011, 20:28:22 »
Morgen findet eine außergewöhnliche Lesung statt!
Ich weiß, dass ich mich sehr knapp melde  - habe leider nicht früher daran gedacht.  :Abbitte
Und zwar stelle ich morgen meinen Krimi "Mörderisches Puzzle" in einem
Sektionsraum der Rechtsmedizin vor.
Rechtsmedizin des Universitätsklinikums  :sense1
Gebäude 42
66242 Homburg
Zuerst stelle ich meinen Krimi vor, wobei ich einige Szenen heraussuche, die in der Gerichtsmedizin spielen.
Anschließend hält der Leiter der Gerichtsmedizin einen Vortrag darüber, wie seine Arbeit in der Wirklichkeit aussieht.
Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
- falls jemand in der Nähe wohnt und morgen noch nichts vorhat -
 :hi&bye

Offline maymorning

  • schwebt im Krimihimmel
  • *******
  • Beiträge: 2067
  • Denn der Wind kann nicht lesen...
    • Willkommen auf meiner Homepage
Re:Ideen für ausgewöhnliche Krimilesungen
« Antwort #38 am: 13. September 2011, 16:16:11 »
Ach, das wär spannend....

ich würde gerne mal n Fitzek hören und sehen....(Augen)  :rotwerd
...denn der Wind kann nicht lesen

Cornelia

  • Gast
Re:Ideen für ausgewöhnliche Krimilesungen
« Antwort #39 am: 13. September 2011, 17:58:41 »
Danke für die Einladung, Elke!  :top1

Auch wenn ich es leider nicht schaffe, zuviele andere Termine, hätte ich bestimmt meinen "Spaß" daran.
Irgendwann klappt es bestimmt einmal bei mir.

Ich hoffe du hast einen schönen Leseabend mit vielen interessierten Zuhöreren!

Offline maymorning

  • schwebt im Krimihimmel
  • *******
  • Beiträge: 2067
  • Denn der Wind kann nicht lesen...
    • Willkommen auf meiner Homepage
Re:Ideen für ausgewöhnliche Krimilesungen_von 2011(2009) :-)
« Antwort #40 am: 08. Oktober 2013, 11:40:15 »
Schon 2 Jahre her, die Idee....


Wie wäre eine Lesung mal im Untersuchungsgefängnis? Oder in einem "Vernehmungsraum" Der lesende Autor kann uns beobachten und womöglich "gezielt" uns ins Gruseln bringen ... *Angstschnürtmirdiekehle zu*  :sense1
« Letzte Änderung: 08. Oktober 2013, 11:42:16 von maymorning »
...denn der Wind kann nicht lesen

Offline TOM

  • Administrator
  • Besitzer einer Krimibibliothek
  • *****
  • Beiträge: 1569
    • TOMS Krimitreff
Re:Ideen für ausgewöhnliche Krimilesungen
« Antwort #41 am: 08. Oktober 2013, 12:12:06 »
Apropos Lesung

ist eigentlich jemand von der Peiner Fraktion   bei Klaus Peter Wolf am 30.10.?

Wollte hin aber leider ausverkauft*schnief*

LG

TOM
http://astore.amazon.de/nord-shop-21

TOMS Amazonshop  :  http://astore.amazon.de/tomskrimitref-21 falls eurer Bookdealer in der Stadt es nicht hat nehmt den

Offline Erlendur

  • hat sich schon mal ein Buch aus der Bücherei ausgeliehen
  • ***
  • Beiträge: 246
    • E-Mail
Re:Ideen für ausgewöhnliche Krimilesungen
« Antwort #42 am: 08. Oktober 2013, 14:19:58 »
Ich bin ja froh, dass ich Bücher noch selbst lesen kann. Da benötige ich keinen Vorleser . Ich ess auch lieber selbst - da muss keiner Vorkauen !
Außerdem kann ich immer die Passagen im Buch selbst wiederholen, falls ich sie nicht beim ersten Mal verstanden habe.
Also ich gehe nicht freiwillig zu einer Lesung , geschweige denn , ich gebe da noch Geld dafür aus.
Ich würde dir trotzdem noch eine Karte gönnen - vvlt. bekommste ja eine zum Geburtstag ?????

Offline Erlendur

  • hat sich schon mal ein Buch aus der Bücherei ausgeliehen
  • ***
  • Beiträge: 246
    • E-Mail
Re:Ideen für ausgewöhnliche Krimilesungen
« Antwort #43 am: 08. Oktober 2013, 14:51:40 »
Oha - Lesungen im Untersuchungsgefängnis ! Octobremorning, du schaust zuviele schlechte Krimis !
Am besten wäre eine Lesung am "Tag der offenen Tür " der JVA Peine.
Also es gibt (in Niedersachsen) keine Untersuchungsgefängnisse. Die sogenannte "U-Haft" findet in einer normalen JVA statt.
Früher gab es die Unterscheidungen " Zuchthaus" und "Gefängnis" - jetzt gibt es eben nur die JVA.
Allerdings - den "Frauenknast" gibt es immer noch. Gemischte Zellen gibt es (noch) nicht .
Und zum Thema "Vernehmungszimmer" , naja, da kann dir Adelheid ja demnächst mal was zu sagen.
Die sehen auch nicht aus, wie im TV - vonwegen "Venizianischer Spiegel" und so.
Es gibt aber bereits "Vernehmungszimmer für Kinder" ...... und die sind nicht gruselig.

Offline maymorning

  • schwebt im Krimihimmel
  • *******
  • Beiträge: 2067
  • Denn der Wind kann nicht lesen...
    • Willkommen auf meiner Homepage
Re:Ideen für ausgewöhnliche Krimilesungen
« Antwort #44 am: 08. Oktober 2013, 15:11:54 »
Danke!

Das mit den schlechten Krimis gucken mag stimmen....man sieht nicht zu oft gute Krimis,

Auf die Unterhaltung mit Adelheid freue ich mich schon...:-)
Wertvolle Infos. Ich konnte mir vorstellen dass es diese Spiegelräume gibt.... man sieht sie doch fast nur  in den Filmen. Ist denn eine Gegenübersrellung wahrhaftig Aug in Aug?? ist das nicht gefährlich für die Zeugen?

Vernehmungszimmer für Kinder... ich kann mir vorstellen, die sind eher tragisch, dramatisch, entsetzlich, schicksalhaft.....als gruseilig....
« Letzte Änderung: 08. Oktober 2013, 15:14:44 von maymorning »
...denn der Wind kann nicht lesen