TOMS Krimitreff

Autor Thema: Mlena liest gerade ...  (Gelesen 6367 mal)

Offline MLena

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 252
Mlena liest gerade ...
« am: 03. Oktober 2010, 18:00:04 »
P. J. Tracy: Sieh mir beim Sterben zu

Menno, hat das gedauert, bis von denen mal etwas Neues erschienen ist ;-). Ich hab mich total auf das Buch gefreut und bisher - ca. S. 80 - gefällt es mir wieder sehr gut, wenn auch die Thematik (Snuff-Filme) weniger schön ist - um es mal so harmlos auszudrücken. Natürlich sind Krimithemen (Morde) nie schön, aber die Lektüre eines Agatha Christie Krimis ist zwar auf ihre Art auch spannend, regt aber selten zu weiterem tieferen Nachdenken übder die Thematik an ... und Tracys Krimis tun das schon.

Und an Opfern wird wieder mal nicht gespart ... ich bin gespannt, wie es weiter geht.

LG Lena
Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicherlich unerfreulich, aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse. Oscar Wilde.

Offline Steffi

  • hat sich schon mal ein Buch aus der Bücherei ausgeliehen
  • ***
  • Beiträge: 193
Re:Mlena liest gerade ...
« Antwort #1 am: 03. Oktober 2010, 19:35:51 »
*hibbel* Auf die warte ich doch auch. Ähm, gekauft oder Bücherei? Überlege dir die Antwort gut, sie wird Folgen haben *ggg* (=evtl. kostspielige für mich)

Ich habe übrigens gerade einen echten deutschen Thriller vorübergehend in die Ecke gepfeffert, wegen chronischer Langeweile: Hexagon von Marc Kayser. MKal sehen, ob er da wieder rauskommt.

Lieben Gruß
Steffi
The only easy day was yesterday

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:Mlena liest gerade ...
« Antwort #2 am: 04. Oktober 2010, 14:57:17 »
Zitat
Wobei ich den tiefschwarzen Humor beim Skispringer grenzwertig fand, aber das galt wohl nur für Mütter ;-), die da etwas empfindlich sind.

Es ist ja auch eine grenzwertige Sportart. Wenn man da unten steht und diese Flöhe mit einer affenartigen Geschwindigkeit runtersausen und dann fliegen sieht - ist schon ein Nervenkitzel.

Mein Mann war sehr überrascht als ich ihm gestern sagte, dass sich die Bauern um Garmisch herum wieder beruhigen können, weil das Ganze eh in Dubai statt findet   :jig

Ich freue mich auch schon auf einen neuen Jennerwein.
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Cornelia

  • Gast
Re:Mlena liest gerade ...
« Antwort #3 am: 04. Oktober 2010, 21:08:21 »
P. J. Tracy: Sieh mir beim Sterben zu

Menno, hat das gedauert, bis von denen mal etwas Neues erschienen ist ;-). Ich hab mich total auf das Buch gefreut und bisher - ca. S. 80 - gefällt es mir wieder sehr gut, wenn auch die Thematik (Snuff-Filme) weniger schön ist - um es mal so harmlos auszudrücken. Natürlich sind Krimithemen (Morde) nie schön, aber die Lektüre eines Agatha Christie Krimis ist zwar auf ihre Art auch spannend, regt aber selten zu weiterem tieferen Nachdenken übder die Thematik an ... und Tracys Krimis tun das schon.

Und an Opfern wird wieder mal nicht gespart ... ich bin gespannt, wie es weiter geht.

Der liegt hier auch.  :)
Falls du noch ein wenig spoilern möchtest könnte die noch recht neue Spoiler-Funktion von Vorteil sein.  :lovely

Ja, alles hat sein Gutes. Agatha Christie hat in einer Zeit gelebt, als Krimis noch ganz anders geschrieben wurden. Und dennoch könnte sich so mancher heutige Autor da die eine oder andere Scheibe von abschneiden... ;)

Offline MLena

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 252
Re:Mlena liest gerade ...
« Antwort #4 am: 04. Oktober 2010, 21:20:00 »
@Cornelia: Bisher bin ich noch nicht weiter gekommen - also noch nix Neues zum Spoilern - und das versuche ich ohnehin nach Möglichkeit zu vermeiden. Aber wenn es mich "überkommt", werde ich mich der Funktion bedienen ... *schmunzel*
Bin gespannt, wie dir das Buch gefällt ...

 
*hibbel* Auf die warte ich doch auch. Ähm, gekauft oder Bücherei?

Ähm - gekauft ... sozusagen nachträglich selber gemachtes Geburtstagsgeschenk ;-) ... die Bücherei hat das Buch noch nicht *skandalös so was*
 
Überlege dir die Antwort gut, sie wird Folgen haben *ggg* (=evtl. kostspielige für mich)
Das war jetzt doch keine Drohung, oder?   :sos
 
Ich habe übrigens gerade einen echten deutschen Thriller vorübergehend in die Ecke gepfeffert, wegen chronischer Langeweile: Hexagon von Marc Kayser. MKal sehen, ob er da wieder rauskommt.

Lieben Gruß
Steffi
Sagt mir gar nix ....  :rotwerd
LG Lena
Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicherlich unerfreulich, aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse. Oscar Wilde.

Offline Steffi

  • hat sich schon mal ein Buch aus der Bücherei ausgeliehen
  • ***
  • Beiträge: 193
Re:Mlena liest gerade ...
« Antwort #5 am: 05. Oktober 2010, 10:39:10 »
Hihi, nein keine Drohung. Da du das Buch käuflich erworben hast, bleibt mir die Anschaffung erspart. Und mit Marc Kayser hast du nix verpasst. Das war seine 2. und letzte Chance ...

Er wurde nun von Peter James - Stirb ewig abgelöst. Ein Kollege lag mir mit seinem "Musst du lesen" seit Ewigkeiten in den Ohren. Bisher ganz nett, aber nicht überragend.

LG
Steffi
The only easy day was yesterday

Offline MLena

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 252
Re:Mlena liest gerade ...
« Antwort #6 am: 15. Oktober 2010, 20:03:06 »
Hallo,

ich bin natürlich schon länger fertig damit, beim Sterben zu zu schauen ;-) - das gibt von mir

:9K

und bin zwischenzeitlilch nach Afrika - genauer gesagt nach Botswana - gereist ... rein kriminell natürlich.

"Kubu und der Tote in der Wüste"  heißt der Schmöker und verbrochen hat ihn Michael Stanley - wieder mal ein Autorenduo. Aber das Buch gefällt mir gut, nur finde ich den Klappentext irre führend. da wird behauptet,  Inspektor Bengu - genannt Kubu (Flusspferd) habe Ähnlichkeit mit Nero Wolfe. Also ohne dem guten Nero zu nahe treten zu wollen (ich schätze die Bücher um ihn sehr), aber Kubu hat außer seienr gut genährten Statur nix gemein mit Wolfe.
Kubu hat auch keine schlechte Laune, weil er in die Wüste fahren muss (wie auf dem Klappentext angegeben) und er ist mitnichten so faul und träge wie Wolfe.

Es liest sich sehr flüssig und gibt interessante Einlicke in das Leben in Botswana  - wie ich finde.

LG
Lena
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2010, 19:30:25 von MLena »
Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicherlich unerfreulich, aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse. Oscar Wilde.

Offline MLena

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 252
Re:Mlena liest gerade ...
« Antwort #7 am: 16. Oktober 2010, 19:32:10 »
So - den Kubu hab ich jetzt auch durch ... und auf die Gefahr hin, zu viele Kartoffeln zu produzieren - der bekommt von mir

:10K

und wird bestimmt eines meiner TopBücher 2010 ..

Angefangen habe ich jetzt mit

Thomas Thiemeyer - Korona

und es lässt sich gut an. Meine Lektüreauswahl zur Zeit ist sehr erfreulich, stelle ich fest .. aber der nächste Flop kommt bestimmt ;-).

LG
Lena
« Letzte Änderung: 16. Oktober 2010, 19:36:25 von MLena »
Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicherlich unerfreulich, aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse. Oscar Wilde.

Cornelia

  • Gast
Re:Mlena liest gerade ...
« Antwort #8 am: 17. Oktober 2010, 05:31:58 »
Das mit den Klappentexten ist ein Thema für sich, da dort immer mal wieder ein Bock von demjenigen geschossen wird, der dafür zuständig ist ihn zu schreiben.

Dennoch meide ich sie nicht, da die meisten vernünftig geschrieben sind.

Danke für den Tipp bezüglich des Autorenduos Michael Stanley!

Offline MLena

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 252
Re:Mlena liest gerade ...
« Antwort #9 am: 29. Oktober 2010, 18:39:51 »
Also der Thiemeyer hat mich nicht ganz so überzeugt wie seine anderen Bücher, aber auch ein schwacher Thiemeyer ist immer noch ein lesenswertes Buch ... nur mit der Kartoffelbewertung tue ich mich dieses Mal schwer, also lasse ich es.

Dafür bekommt Linda Fairstein: Tödliches Vermächtnis

:8K bis :9K

Jetzt lese ich den 2. Fall von Medicus Ruso

Ruth Downie: Die Rache des Hirschgottes

Lässt sich gut an - Ruso musste bereits einiges von seiner Haushälterin Tilla einstecken und wurde von Bettwanzen attackiert, nur, weil er das von Tilla müsham ersparte Haushaltsgeld umgehend in einem Gasthaus verprassen musste ;-).

LG
Lena
Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicherlich unerfreulich, aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse. Oscar Wilde.

Offline MLena

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 252
Re:Mlena liest gerade ...
« Antwort #10 am: 30. April 2011, 07:10:26 »
So - nach langer Zeit mal wieder ein "Leseupdate"...

Der "Fluch des Hirschgottes" hatte mir gut gefallen, Kartoffeln weiß ich nach der Zeit nicht mehr  :rotwerd, leider ist von der Autorin nix Neues in Übersetzung in Sicht :-(.

Ausgelesen habe ich

Eva Almstädt: Pia Korritki 06 - Ostseeblut 

 :7K

und nun bin ich wieder in England zusammen mit Jessica Campbell

Ann Granger: Stadt Land Mord

Tolle skurrile Charaktere hat Ann Granger wieder eingebaut und auch ihre Beschreibungen des "Ambientes" sind wieder sehr gelungen ... ich habe den ranzigen Modergeruch in dem verrammelten Farmhaus geradezu in der Nase gehabt ...
Bin jetzt zu einem Drittel durch, hab mal wieder - wie üblich - keine Ahnung vom Täter, verdächtige alles und jeden und bin sehr gespannt, wie es weiter geht.
Bisher haben mir alle Serien von Ann Granger gut gefallen, bis auf Fran Varady - da habe ich noch kein Buch gelesen, aber die Serie reizt mich gar nicht ... merkwürdig eigentlich ...
Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicherlich unerfreulich, aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse. Oscar Wilde.

Cornelia

  • Gast
Re:Mlena liest gerade ...
« Antwort #11 am: 30. April 2011, 09:59:55 »
Ich kann ja mit den Varady-Krimis genauso wenig anfangen, also nicht sehr merkwürdig.
Die Figur reizt mich einfach nicht, auch nicht das, was sie erlebt.
Aber ich kenne den ein oder anderen, der sie mag, dann liegt es wohl an uns.  :brooding

"Stadt, Land, Mord" habe ich vor einer ganzen Weile gelesen und es hat mir gut gefallen.
Ach, sie konnte ja nicht ewig die Markby- und Mitchell-Reihe weiterschreiben, irgendwann verliert das auch für den Autor an Reiz.