TOMS Krimitreff

Autor Thema: Gabriella Wollenhaupt  (Gelesen 5086 mal)

Cornelia

  • Gast
Gabriella Wollenhaupt
« am: 22. April 2010, 19:41:36 »
Das neue Buch von Gabriella Wollenhaupt ist vielleicht ein guter Anlaß einmal ausgiebig auf ihrer Autorenhomepage zu stöbern:

http://gabriella-wollenhaupt.de/

---> Die "Vita" solltet ihr unter anderem einmal lesen, ich habe mich bekringelt vor  Lachen.  :D

Wikipedia schreibt kurz und knapp:

Gabriella Wollenhaupt (* 21. März 1952  in Neuwied) ist eine deutsche Journalistin und Schriftstellerin.

Sie arbeitete bis 1985 als Journalistin bei einer westdeutschen Tageszeitung und schrieb während dieser Zeit unter dem Pseudonym „Pit Murad“ ihren ersten Kriminalroman "Nächstenliebe zahlt sich aus". Anschließend wechselte sie 1985 als Hörfunk-Redakteurin und Reporterin zum Westdeutschen Rundfunk nach Dortmund.

Seit 1993 erscheinen ihre Krimis mit der Hauptfigur „Maria Grappa“ in der fiktiven Ruhrgebietsmetropole „Bierstadt“, für das unverkennbar Dortmund Pate gestanden hat. Für den 1998 gesendeten Radio-Bremen-Tatort "Voll ins Herz" verfasste sie das Drehbuch.

Gabriella Wollenhaupt arbeitet hauptberuflich als Fernseh-Redakteurin beim Westdeutschen Rundfunk in Dortmund. Sie veröffentlichte auch Gedichte und Kurzgeschichten. Die Lyrik ist u. a. unter www.deutsche-liebeslyrik.de und im Sonett-Archiv zu lesen. Außerdem ist sie als Malerin aktiv.
« Letzte Änderung: 22. April 2010, 19:45:23 von Cornelia »

Cornelia

  • Gast
Re:Gabriella Wollenhaupt
« Antwort #1 am: 22. April 2010, 19:51:22 »
Für die Neulinge ist vielleicht folgende Info zur Romanfigur Maria Grappa interessant:

Die Krimis um Maria Grappa, der Journalistin beim "Bierstädter Tageblatt" spielen in einer Stadt im Osten des Ruhrgebiets. Ortskundige wissen sofort, welche Stadt gemeint ist. Maria Grappa löst im Zuge ihrer täglichen Arbeit als Polizeireporterin in jedem der (demnächst 19) Krimis die Rätsel um Verbrechen größerer und kleinerer Art.

Die einzelnen Bände sind in sich abgeschlossen, man begegnet aber immer wieder alten Bekannten. Grappa lebt lieber mit Katzen zusammen als mit Männern - trotzdem hat sie in fast jeder Geschichte einen neuen Liebhaber. Ihre Affären enden aber selten glücklich und zufrieden... Feministin durch und durch, frauenfeindliches Gehabe geht ihr schwer auf den Keks, radikale Nichtraucherin, Rotweinkennerin per excellence, Liebhaberin der italienischen Küche und Mandelhörnchen (besonders gut sind die aus der Backstube von Anneliese Schmidt).

Jeder Band behandelt einen brisanten und meist sozialkritischen Fall. Pressefreiheit wird GROSS geschrieben, die Polizei ist wie fast immer ein wenig vernagelt, aber nicht so, dass sie zum totalen Deppen gemacht wird. Und Grappa fällt oft genug auf die Schnautze für ihre große Klappe und ihr unüberlegtes Handeln. Jeder bekommt sein Fett weg. Am Ende siegt fast immer das Gute. Und Alles in einem wunderschönen Lokalkolorit eingebettet.

("geklaut" von www.quergestrickt.de)

Offline Silke

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 333
Re:Gabriella Wollenhaupt
« Antwort #2 am: 23. April 2010, 09:40:46 »
Na, das hörst sich doch extrem gut an. Ich liebe Krimis mit Lokalkolorit. Habe gerade angefangen mit "Milchgeld" und könnte mich schon wieder kringeln, ob des bayerischen Lokalkolorits  ;D
Das höchste Zeichen von Intelligenz ist der Zweifel   (Francois Mauriac)

Cornelia

  • Gast
Re:Gabriella Wollenhaupt
« Antwort #3 am: 23. April 2010, 09:55:42 »
Oh ja, ich liebe auch diese Reihe!  ;D

Bis auf "Laienspiel" haben mir alle Bände gut gefallen, aber ich denke das weiß hier jeder mittlerweile...

Magst du "Grappa und die keusche Braut" mitlesen, Silke?

Offline silberfischchen

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 816
    • fammats
Re:Gabriella Wollenhaupt
« Antwort #4 am: 23. April 2010, 16:36:10 »
@Cormelia: kannst du bitte mal die Grappa-Bücher hier in richtiger Reihenfolge einstellen? Vielleicht hole ich mir vorher dann schon mal ein früheres *g*

Cornelia

  • Gast
Re:Gabriella Wollenhaupt
« Antwort #5 am: 23. April 2010, 18:03:50 »
Dann verweise ich doch gleich mal auf die Auflistung vom Krimitreff:

http://www.toms-krimitreff.de/wollenhaupt.html

Vielleicht kannst du versuchen "Grappa und die acht Todsünden" zu bekommen.
Das gefiel mir sehr gut.
Oder eins der ganz alten. ;)
Vielleicht gibt es ja sogar etwas 2:1?
« Letzte Änderung: 23. April 2010, 18:05:28 von Cornelia »

Offline silberfischchen

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 816
    • fammats
Re:Gabriella Wollenhaupt
« Antwort #6 am: 23. April 2010, 20:17:14 »
Danke, ich haben eben gerade "Grappa und die acht Todsünden " bei TT angeordert als 2:1 Buch  - die Anbieterin hatte doch glatt noch ein anderes Suchi von mir für 2:1 *lach*

Cornelia

  • Gast
Re:Gabriella Wollenhaupt
« Antwort #7 am: 23. April 2010, 20:35:11 »
Das hat ja dann gleich doppelt gepaßt, ich freue mich mit dir!  :laola

Offline Pandora

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 789
  • Bücherwurm
Re:Gabriella Wollenhaupt
« Antwort #8 am: 25. April 2010, 10:27:03 »
Hi Hi,

von Gabriella Wollenhaupt habe ich bisher Grappas Versuchung gelesen und wollte eigentlich die Serie nach und nach vervollständigen, war auch in meinem Hirn verschüttet, dafür liebe ich Krimiforen... man wird immer wieder auf Autoren "gestoßen". Ich glaube es ist gar nicht schwierig an die "älteren" Bände dranzukommen meines wissens gibt es die fast alle noch neu!
 
:wink1 Pandora
:bookworm

"Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken." Hermann Hesse