TOMS Krimitreff

Autor Thema: Perry, Anne: Gefährliche Trauer - 2. Teil der Monk-Reihe  (Gelesen 2343 mal)

Offline Tiram

  • hat schon einen Buchladen von innen gesehen
  • **
  • Beiträge: 115
    • Didonias Krimi-Lesetagebuch
Klappentext
Zitat
Im prunkvollen Stadthaus von Sir Basil Moidore treffen sich tagtäglich die Reichen und Mächtigen von London. Doch mit einem erschütternden Todesfall bekommt die scheinbar heile Welt tiefe Risse: Oktavia, die schöne verwitwete Tochter von Sir Basil, wird erstochen in ihrem Bett aufgefunden. Inspektor William Monk übernimmt den Fall und schleust seine Mitstreiterin Hester Latterly als Dienstmädchen in den Haushalt der Moidores ein. Mit ihrer Hilfe versucht Monk, den Mantel des Geheimnisses, der das Haus umgibt, zu zerreißen - und sei es um den Peis von Hesters Leben.


Der letzte Satz des Klappentextes liest sich auf Monk bezogen sehr kaltblütig. An dem ist es aber nicht.

Monks neuer Fall verschlägt ihn wieder in die feine Londoner gehobene Gesellschaft. Und dieser Fall hat es richtig in sich. Anne Perry schickt uns von einer Spur zur nächsten. So viele Verdächtige, die die Möglichkeit hätten, die junge Frau zu ermorden. Als sich die Schlinge im wahrsten Sinne des Wortes um den Hals eines Verdächtigen zuzieht, scheint der Fall gelöst. Oder doch nicht?

Ich weiß ja nicht, ob und wie sehr Anne Perry für ihre Bücher recherchiert, aber sie beschreibt das Leben in so einem reichen Haus sehr anschaulich. erklärt wird die Hierarchie bei den Bediensteten. Ich hätte nicht gedacht, dass es dort so streng zugeht.
Auch die Stellung er Frau in der Gesellschaft, ob nun arm oder reich, wird hier thematisiert.

Während mir schon der 1. Teil der Serie sehr gut gefallen hat, hat Anne Perry mich mit diesem Buch so richtig gepackt, sodass ich gleich mit dem 3. Teil beginnen werde.
Liebe Grüße
Tiram