Peter Watson  

 

Peter Watson ist 1943 geboren. Er studierte an den Universitäten von Durham, London und Rom. Er war stellvertretender Herausgeber von "New Science" und arbeitete vier Jahre lang für die "Sunday Times". Er war Korrespondent in New York für die "Times" und schrieb für den "Observer", die "New York Times", "Punch" und "Spectator". Er konnte 1982 als ‚Undercoverjournalist’ zur Klärung aufsehenerregender Kunstdiebstähle beitragen, sein Filmreport „Double Dealer“ wurde preisgekrönt. Auch sein Thriller „Verrat im Vatikan“ spielt in der internationalen Kunstszene. Er hat viele Bücher veröffentlicht und war an einigen TV-Produktion zum Thema Kunst beteiligt. Hier sind nur einige aufgelistet. Seit 1989 ist er als Lehrbeauftragter am McDonald Institute for Archaeological Research der Universität Cambridge tätig. Er lebt in London.

 

    erschienen ( E / D )
Sotheby´s Sotheby´s 1997 Knaur
Verrat im Vatikan Crusade 1988 / 1988 Econ
Lügenlandschaft Landscape of Lies 1989 / 1991 Econ
Steine des Verrats Stone of Treason 1991 / 1994 Econ
Nurejew Nureyev, a biography 1994 / 1998 Econ
Die ehrenwerte Familie Capo 1995 / 1998 Econ
Die Sixtinische Auktion Crusade  1999 Econ
Picassos Geheimnis The Stalin Picasso 1998 / 2000 Econ
Das Lächeln der Medusa A terrible Beauty 2000 / 2001 Bertelsmann
Ideen Ideas 2005 / 2006 Bertelsmann
Die Medici-Verschwörung Medici Conspiracy 2006 / 2006 Parthas

 

Link: Die offizielle Homepage von Peter Watson

Auszeichnungen:

1983 erhielt er für "Double Dealer" den Gold Dagger for Non fiction

26.09.2016 © Thomas und Martina Fink