Rendezvous mit einem Mörder

 

Autor: J.D. Robb

Verlag: Blanvalet   

ISBN:   3-442-35450-1   

erschienen:  2001 deutsch (von Uta Hege)                                                                      1995 englisch       

Inhalt:  Eve Dallas, Lieutenant bei der New Yorker Polizei, jagt einen Prostituiertenmörder. Die Prostituierte ist mit einem Revolver erschossen wurden; mit einer Waffe, die im Jahre 2058 schon lange verboten ist. Eve Dallas muss allein ermitteln, denn bei der Toten handelt es sich um Sharon DeBlass, der Enkelin von Senator DeBlass. Verdächtigt wird der Milliardär Roarke, der in Sharons Adressdatei vermerkt ist. Der Mörder hat den Mord der Polizei gemeldet und einen Zettel hinterlassen mit der Mitteilung Nr.1 von 6. Roarke wird überwacht, doch dann wird schon der zweite Mord vom Mörder gemeldet und Eve findet in ihrer Wohnung ein Video von dem Mord. Doch wer hat das Video in ihrer Wohnung hinterlegt, denn nur sie und der Hausbesitzer haben einen Schlüssel. Und der Hausbesitzer entpuppt sich als Roarke......

Bewertung: J. D. Robb hat mit "Rendezvous mit einem Mörder" einen hervorragenden Kriminalroman geschrieben. Obwohl die Handlung im Jahre 2058 spielt, kann man den Roman nicht in den SF- Bereich eingliedern, denn im Vordergrund steht immer noch der kriminalistische Aspekt. Außerdem hat sich auch zur Gegenwart nicht allzu viel verändert. J. D. Robb (Pseudonym von Nora Roberts ) hat ein sehr flüssiges Buch mit einem sehr spannenden Plot geschrieben. Man kann nur hoffen, dass auch die anderen Romane aus dieser Serie bald übersetzt werden!

 

27.05.2001 © Martina Fink

 

zurück