Robert B. Parker  

 

Robert Brown Parker wurde 1932 in Springfield, Massachusetts, geboren. Parker promovierte in Englisch. Thema seiner Dissertation: Raymond Chandler, Dashiell Hammett und Ross MacDonald. Mit "Poodle Springs" und "Perchance To Dream" vollendete Parker ein Manuskript von Chandler. Er strab am 18. Januar 2010.

Robert B. Parkers Serienheld ist Spenser, ein Ex-Boxer und Ex-Polizist, der als Private Eye in Boston, Massachusetts arbeitet. Ihm zur Seite stehen seine Freundin Susan Silverman, eine Psychologin, und sein zwielichtiger Partner Hawk, der eigentlich sein Geld als Geldeintreiber und Knochenbrecher verdient.

 

    erschienen ( E / D )
Spenser - Romane:    
Spenser und das gestohlene Manuskript The Godwulf Manuskript 1973 / 1990 Ullstein
Kevins Weg ins andere Leben God save the Child 1974 / 1976 Ullstein
Endspiel gegen den Tod  Mortal Stakes 1975 / 1976 Ullstein
Auf eigene Rechnung ( Leicht Beute für Profis ) Promised Land 1976 / 1998 Rowohlt
Kopfpreis für neun Mörder The Judas Goat 1978 / 1980 Ullstein
Bodyguard für eine Bombe Looking for Rachel Wallace 1980 / 1981 Ullstein
Finale im Herbst Early Autumn 1981 / 1982 Ullstein
Licht auf Dunkelmänner A Savage Place 1981 / 1983 Ullstein
Einen Dollar für die Unschuld Ceremony 1982 / 1991 Ullstein
Spenser und der Kandidat The Widening Gyre 1983 / 1984 Ullstein
Spensers Abschied Valediction 1984 / 1985 Ullstein
Spenser auf der Flucht A Catskill Eagle 1985 /  1991 Ullstein
Wer zähmt April Kyle? Taming a Sea Horse        1986 / 1987 Ullstein        
Bleiche Schatten im Schnee Pale Kings and Princes 1987 / 1988 Ullstein
Tödliches Rot Crimson Joy 1988 / 1989 Ullstein
Spießgesellen Playmates 1989 / 1990 Ullstein
Starallüren Stardust 1990 / 1992 Goldmann
Keine Schonzeit für Spenser Pasttime 1991 / 1992 Goldmann
Heißes Pflaster Double Deuce 1992 / 1997 Goldmann
Schmusepuppe Paper Doll 1993 / 1996 Goldmann
Die unsichtbaren Killer Walking Shadow 1994 / 1995 Rowohlt
Brutale Wahrheit Thin Air 1995 / 1996 Rowohlt
Letzte Chance in Las Vegas Chance 1996 / 1997 Rowohlt
Der graue Mann Small Vices 1997 / 1998 Rowohlt
Schmutzige Affairen Sudden Mischief 1998 / 1999 Rowohlt
Der Preis des Schweigens Hush Money 1999 / 2000 Rowohlt
  Potshot 2001
Die blonde Witwe Widows walk 2002 / 2008 Pendragon
Alte Wunden Back story 2003 / 2010 Pendragon
  Bad business 2004
  Cold Service 2005
Der stille Schüler School Days 2005 / 2008 Pendragon
Hundert Dollar Baby Hundred-Dollar Baby 2006 / 2009 Pendragon
Der gute Terrorist Now and Then 2007 / 2008 Pendragon
  Rough Weather 2008
Bitteres Ende The Professional 2009 / 2012 Pendragon
Trügerisches Bild Painted Ladies 2010 / 2011 Pendragon
     
Jesse Stone - Serie:    
Das dunkle Paradies Night Passage 1997 / 1998 Rowohlt
  Trouble in Paradise 1998
  Death in Paradise 2001
  Stone Cold 2003
  Sea Change 2006
  High Profile 2007
  Stranger In Paradise 2008
  Night and Day 2009
  Split Image 2010
     
Sunny Randall - Serie:    
Ehrensache Family Honor 1999 / 2002 Ullstein
Doppelter Verrat Perish Twice 2000 / 2003 Ullstein
Schutzlos Shrink rap 2002
  Melancholy Baby 2004
  Blue Screen 2006
  Spare Change 2007
     
andere Bücher:    
Wildnis Wilderness 1979 / 1984 Ullstein         
  Love and Glory 1980
  Three Weeks in Spring 1982
  All our Yesterdays 1994
  Gunmans Rapsody 2001
     
Raymond Chandler:    
Einsame Klase Poodle Springs 1989 / 1990 Goldmann
Tote träumen nicht Perchance to Dream 1991 / 1993 Goldmann

Link: Die offizielle Homepage von Robert B. Parker

09.03.2012 © Thomas und Martina Fink