Die Tränen des Teufels


Autor: Jeffery Deaver

Verlag: Goldmann   

ISBN:  3-442-45036-5  

erschienen: 2002 deutsch (von Gerald Jung)                                                                1999 amerikanisch 



Inhalt: Ein kaltblütiger Mörder hält Washington D.C. in Atem. Kurz bevor er gefasst werden kann, stirbt der Killer bei einem Autounfall – und der tödliche Countdown läuft unerbittlich weiter. In einem Wettlauf mit der Zeit versucht der Handschriftenexperte Peter Kincaid, die einzige Spur zu entschlüsseln, die der Polizei geblieben ist: den Erpresserbrief. Doch jede Spur, jeder Hinweis und jede Idee läuft ins Nichts, und das könnte Kincaids Familie das Leben kosten...

Bewertung: Der erste und bisher leider auch einzig erschienene Parker Kincaid Band. Er ist , wie nicht anders zu erwarten von Jeffrey Deaver sehr sehr spannend. Psychologisch und raffiniert baut der Autor die Story auf und wendet das Blatt wenn man am wenigsten damit rechnet. Ein sehr gelungener Thriller!


08.01.2004 © Silke S.


Bewertung: Mit "Die Tränen des Teufels" hat Jeffrey Deaver wieder einen spannenden und packenden Thriller geschrieben. Den Roman kann man, wenn man ihn einmal begonnen hat, nicht wieder aus den Händen legen. Auch seine raffinierten Wendungen verblüffen. Deaver ist ein wahrer Meister seines Faches und Kincaid Parker ist ein syphatischer Protagonist; leider wurde aus ihm kein Serienheld.


14.04.2014 ©Thomas Fink

 

zurück