TOMS Krimitreff

Autor Thema: Volker Klüpfel, Michael Kobr - Rauhnacht  (Gelesen 3581 mal)

Cornelia

  • Gast
Volker Klüpfel, Michael Kobr - Rauhnacht
« am: 04. Oktober 2009, 20:33:14 »

Rauhnacht: Kluftingers neuer Fall
Volker Klüpfel und Michael Kobr
Piper Verlag GmbH   2009-09-11      Gebundene Ausgabe   368 Seiten

Klappentext:
Eigentlich sollte es für die Kluftingers ein erholsamer Kurzurlaub werden, auch wenn das Ehepaar Langhammer mit von der Partie ist: ein Winterwochenende ineinem schönen Allgäuer Berghotel samt einem Live-Kriminalspiel.
Doch aus dem Spiel wird blutiger Ernst, als einHotelgast unfreiwillig das Zeitliche segnet.
Kluftinger steht vor einem Rätsel: Die Leiche bedindet sich in einem von innen verschlossenen Raum. Und über Nacht löst ein Schneesturm höchste Lawinenwarnstufe aus und schneidet das Hotel von der Außenwelt ab...

Meine Meinung:
Trotz gewollter thematischer Anleihen an Agatha Christies "Mausefalle" ist der neue Kluftinger ein Buch, dem man guten Gewissens sieben bis acht Kartoffeln vergeben kann.

Nachdem das Vorgängerbuch "Laienspiel" doch ziemlich schwächelte ist den Autoren wieder eine unterhaltsame und lustige Fortsetzung der Kluftinger-Reihe gelungen.

Klufti und Langhammer in Bestform!

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:Volker Klüpfel, Michael Kobr - Rauhnacht
« Antwort #1 am: 15. Februar 2010, 10:18:07 »
Hallo Cornelia,
schließe mich Deiner Meinung mit

:K7

an. Die übertriebene Schlittenfahrt am Ende hat es für mich auf 7 abgewertet.  Ich gebe zu, ich habe mich ansonsten königlich amüsiert.
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Offline maymorning

  • schwebt im Krimihimmel
  • *******
  • Beiträge: 2067
  • Denn der Wind kann nicht lesen...
    • Willkommen auf meiner Homepage
Re:Volker Klüpfel, Michael Kobr - Rauhnacht
« Antwort #2 am: 16. Februar 2010, 11:06:20 »
wieso zeigt ihr uns nicht die 7 Kartoffeln? :signlol
...denn der Wind kann nicht lesen

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:Volker Klüpfel, Michael Kobr - Rauhnacht
« Antwort #3 am: 17. Februar 2010, 15:02:15 »
täte ich ja gerne tun & in der Vorschau sehe ich es auch...
:7K
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Offline ulme

  • hat ein Kapitel eines Krimis fertig gelesen
  • ***
  • Beiträge: 407
Re:Volker Klüpfel, Michael Kobr - Rauhnacht
« Antwort #4 am: 01. März 2010, 18:33:01 »
ich lese jetzt nicht weiter hier ... hab mir heute das Buch bei Tauschticket bestellt .. :D

Nehmen Sie ein Buch mit ins Bett, denn Bücher schnarchen nicht.                                                                                                                                                               Thea Dorn

Offline silberfischchen

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 816
    • fammats
Re:Volker Klüpfel, Michael Kobr - Rauhnacht
« Antwort #5 am: 06. April 2011, 17:23:37 »
Der schlechteste Kluftinger bisher! In starker Anlehnung an Agatha Christie - ein von der Außenwelt abgeschnittener Ort, jeder hat ein Motiv -  aber leider ohne die Souveränität eines Poirot und ohne den Witz und Charme der Bücher der Queen of Crime.

Langhammer wird immer mehr zum Ärgernis. Ich konnte ihn noch nie leiden - ebenso wenig wie Kluftinger ihn mag -  aber ihn dieses Mal ein ganzes Buch lang durchgehend ertragen zu müssen, war zuviel des Guten.

Ich fand das Buch irrsinnig langweilig und bin kaum vorwärts gekommen. Lediglich die Aufklärung am Ende - ebenfalls nach bewährer Christie- Manier mit allen Beteiligten in einem Raum versammelt - wurde dann sehr interessant und war auch gut geschrieben. Der  letzte Schluss hingegen mit der Schlittenfahrt war dann doch wieder ziemlich merkwürdig.

Von mir magere 3 Kartoffeln und den Wunsch an die Autoren, doch langsam mal die Notbremse zu ziehen, um die Hauptfiguren nicht immer weiter zu Karikaturen ihrer selbst werden zu lassen, sei es nun Langhammer, Maier oder Kluftinger selbst.

:3K

Cornelia

  • Gast
Re:Volker Klüpfel, Michael Kobr - Rauhnacht
« Antwort #6 am: 11. April 2011, 19:37:49 »
Da sieht man mal, wie die Meinungen auseinandergehen (ist ja auch gut so), ich fand "Laienspiel" total grottig und konnte mit diesem Buch hier wesentlich mehr anfangen.

Ich denke bei vielen Büchern ist es einfach Stimmungssache, wie sie ankommen, zumindest meistens... ;)