TOMS Krimitreff

Autor Thema: Nicola Förg: Gottesfurcht  (Gelesen 1952 mal)

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Nicola Förg: Gottesfurcht
« am: 05. April 2011, 12:35:06 »
„Kaum tritt Kommissar Weinzirl seinen Dienst im Oberbayrischen an, ist er auch schon mit einer Mordserie konfrontiert. Alle Opfer waren Schüler der Schnitzschule von Oberammergau. Mordet hier ein Wahnsinniger? Welche Rolle spielen die geschnitzten Tiere, die bei den drei Leichen gefunden wurden? Und was soll Weinzirl von "Frau Kassandra" halten, die überzeugt ist, dass die Morde in mystischen Raunächten regelrecht inszeniert wurden?“

Das ist ein wunderbarer Krimi für den Urlaub, speziell wenn man sich um Oberammergau herum erholt. Wobei,  den Pfarrer und den reichsten Bauern im Ort als Gottersatz anzusehen war (ist?) in Bayern weit verbreitet und in diesem Buch sehr gut dargestellt.  Förg schreibt sehr anschaulich und trifft das bayerische Lebensgefühl genau. Viel Weißbier als Retter in der Not  :twinkle

:8K

möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira