TOMS Krimitreff

Autor Thema: Interview mit Klüpfel und Kobr  (Gelesen 5654 mal)

Offline TOM

  • Administrator
  • Besitzer einer Krimibibliothek
  • *****
  • Beiträge: 1569
    • TOMS Krimitreff
Interview mit Klüpfel und Kobr
« am: 24. September 2009, 10:40:24 »
Habe ein interessantes Interview im Spiegel gefunden.

Spiegel]http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,647335,00.html]Spiegel

LG

TOM
http://astore.amazon.de/nord-shop-21

TOMS Amazonshop  :  http://astore.amazon.de/tomskrimitref-21 falls eurer Bookdealer in der Stadt es nicht hat nehmt den

Cornelia

  • Gast
Re:Interview mit Klüpfel und Kobr
« Antwort #1 am: 26. September 2009, 21:53:01 »
Der Artikel spannt doch einen guten Bogen zu der heutigen Verfilmung von Erntedank auf Bayern 3.

Eigentlich tun mir Volker Klüpfel und Michael Kobr ein wenig leid, daß sie so viele Interviews geben müssen, aber es ist halt für's Geschäft, Kreuzkruzifix!  :Autor1

Offline ulme

  • hat ein Kapitel eines Krimis fertig gelesen
  • ***
  • Beiträge: 407
Re:Interview mit Klüpfel und Kobr
« Antwort #2 am: 27. September 2009, 05:11:05 »
Ich muß gestehen, ich habe von denen noch nichts gelesen, werde ich dann wohl tun müssen, wenn ihr es hier so lobt  :top1

Nehmen Sie ein Buch mit ins Bett, denn Bücher schnarchen nicht.                                                                                                                                                               Thea Dorn

Cornelia

  • Gast
Re:Interview mit Klüpfel und Kobr
« Antwort #3 am: 27. September 2009, 09:15:40 »
Müssen tust du garnichts, ulme.

Der stärkste Kluftinger ist "Erntedank", Milchgeld fand ich OK, Seegrund war etwas schwächer und Laienspiel mit Abstand das schlechteste Buch der Reihe, das neueste "Rauhnacht" ist Gott sei Dank wieder wesentlich besser geraten. ;)

Da solltest du auch die Reihenfolge einhalten, ich glaube "Milchgeld ist der Start der Serie, wenn ich mich recht entsinne.

Magellan

  • Gast
Re:Interview mit Klüpfel und Kobr
« Antwort #4 am: 27. September 2009, 12:35:05 »
Milchgeld, Erntedank, Seegrund, Laienspiel, Rauhnacht, so ist die Reihenfolge. Die beiden halten übrigens auch geniale Lesungen. Wer die Möglichkeit hat, eine zu besuchen, sollte das unbedingt tun.

Offline ulme

  • hat ein Kapitel eines Krimis fertig gelesen
  • ***
  • Beiträge: 407
Re:Interview mit Klüpfel und Kobr
« Antwort #5 am: 28. September 2009, 15:23:24 »
hab mir heute Milchgeld gekauft und angefangen zu lesen  :buch

Nehmen Sie ein Buch mit ins Bett, denn Bücher schnarchen nicht.                                                                                                                                                               Thea Dorn

Cornelia

  • Gast
Re:Interview mit Klüpfel und Kobr
« Antwort #6 am: 28. September 2009, 21:27:47 »
Hui, du bist ja auf Zack!  :top1

Viel Spaß dabei, bin gespannt auf dein Urteil!

Offline silberfischchen

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 816
    • fammats
Re:Interview mit Klüpfel und Kobr
« Antwort #7 am: 29. November 2010, 20:19:47 »
Ich habe mich nun endlich mal an Kluftinger gewagt. Und ich wurde nicht enttäuscht, auch wenn sich der Durchschnitts-Niedersachse teilweise mit den Dialekten beim Lesen etwas schwer tut *g*

Kluftinger ist ein behäbiger Mann und genauso behäbig/gemütlich kommt "Milchgeld" daher. Mir hat es prima gefallen und ich werde nun mit "Erntedank" weitermachen :-))