TOMS Krimitreff

Autor Thema: Cornelia liest ebenfalls  (Gelesen 81370 mal)

Cornelia

  • Gast
Re:Cornelia liest ebenfalls
« Antwort #240 am: 28. Juli 2013, 17:49:00 »
Momentan bin ich bücherlos, ganz ohne SuB!  :o

Mein letztes Buch habe ich heute Morgen ausgelesen, es war "Die Gefährtin des Vaganten" von Andrea Schacht.
Kein richtiger Krimi, ein richtig schöner Historienschmöker mit der einen oder anderen Figur, die man aus ihren anderen Romanen kennt.

Um Nachschub bemüht habe ich erst einmal bei TT geschaut und bin mit etwas Glück fündig geworden, sogar ein Suchbuch ist dabei und einen neuen Autor, den ich demnächst kennenlernen werde und zwar M.C. Beaton mit dem Start einer neuen englischen Krimiserie mit dem Titel "Agatha Raisin und der tote Richter".
Ich bin gespannt, was da auf mich zukommt und hoffe, dass mich die Anbieterin nicht zu lange darauf warten lässt. ;)

Dann habe ich gerade für unseren Nachwuchs und mich bei einem Internet-Bücherdiscounter noch ein paar Mängelexemplare gekauft, die dann auch Dienstag oder Mittwoch kommen dürften.  ;D
Es ist sogar ein weiteres Suchbuch dabei, was mich sehr freut, da ich dort mehr als die Hälfte des normalen Kaufpreises gespart habe.

Mehrere Gründe zufrieden zu sein...

« Letzte Änderung: 28. Juli 2013, 17:50:38 von Cornelia »

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Re:Cornelia liest ebenfalls
« Antwort #241 am: 29. Juli 2013, 07:39:33 »
Hallo Cornelia,

die Pozanzki, hat sie da wieder Suchspiele veranstaltet, dieses Mal im Internet?
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira

Cornelia

  • Gast
Re:Cornelia liest ebenfalls
« Antwort #242 am: 29. Juli 2013, 12:21:42 »
Nein, diesmal keine tödlichen Suchspiele, mira, aber reichlich Facebook und Lyrik!  ;D

Offline Trixie

  • hat sich schon mal ein Buch aus der Bücherei ausgeliehen
  • ***
  • Beiträge: 222
    • Trixies Platz
Re:Cornelia liest ebenfalls
« Antwort #243 am: 29. Juli 2013, 16:01:41 »
(...) sogar ein Suchbuch ist dabei und einen neuen Autor, den ich demnächst kennenlernen werde und zwar M.C. Beaton mit dem Start einer neuen englischen Krimiserie mit dem Titel "Agatha Raisin und der tote Richter".
Ich bin gespannt, was da auf mich zukommt und hoffe, dass mich die Anbieterin nicht zu lange darauf warten lässt. ;)

Hallo Cornelia,

die Agatha-Raisin-Reihe kenne ich in der englischen Ausgabe. Sie ist ewig lang (ich habe nach Buch 4 eine Pause eingelegt), aber meiner Meinung nach durchaus eine empfehlenswerte Cosy-Krimi-Reihe - so für zwischendurch, einfach mal für entspanntes Lesen eines englischen Dorfkrimis, alles mit einem Augenzwinkern. Wenn dir nach solchen Dingen ist, kannst du mit dieser Reihe nichts falsch machen.


Gruß,
Trixie
Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Nicht verpassen

Cornelia

  • Gast
Re:Cornelia liest ebenfalls
« Antwort #244 am: 29. Juli 2013, 17:25:23 »
Ja Trixie, ich habe schon gehört, dass es in England schon ganz viele Agatha-Raisin-Bände geben soll.
Bastei-Lübbe hat sich der Reihe kürzlich angenommen und bringt diesen Monat und kommendes Jahr im Januar die zwei ersten Krimis davon heraus.

Ich bin durchaus ein Fan von Cosies und lese gerne mal ganz entspannt einen lockeren Krimi zwischendurch, Augenzwinkern ist da sehr willkommen!
Bei Gelegenheit werde ich dann berichten.  :)

Cornelia

  • Gast
Re:Cornelia liest ebenfalls
« Antwort #245 am: 31. Juli 2013, 16:28:55 »
"Agatha Raisin und der tote Richter" war heute in der Post, sowie auch das ME-Päckchen.
Jetzt habe ich wieder reichlich Lesestoff und es dürfte auch in wenigen Tage ein Lesekreisbuch hier eintrudeln.  ;D

Zurück zur Raisin, liest sich gut und ich habe meinen Spaß daran.
Wenn es so bleibt dürfte ich schnell damit durch sein.

Ach ja Trixie, ich habe gesehen, das es sich bei M. C. Beaton um die mir bereits bekannte "Marion Chesney" handelt, von der ich schon vor einigen Jahren ein paar Bücher aus dem Romance-Bereich gelesen  habe.
Das erste Buch von Agatha Raisin ist in England bereits 1993 erschienen.
Na, dann kann Bastei-Lübbe (hoffentlich) noch einige Krimis von dieser Serie verlegen, bei 20 Jahren Vorsprung!  :o
« Letzte Änderung: 31. Juli 2013, 16:33:23 von Cornelia »

Offline Trixie

  • hat sich schon mal ein Buch aus der Bücherei ausgeliehen
  • ***
  • Beiträge: 222
    • Trixies Platz
Re:Cornelia liest ebenfalls
« Antwort #246 am: 31. Juli 2013, 19:08:33 »
Ach ja Trixie, ich habe gesehen, das es sich bei M. C. Beaton um die mir bereits bekannte "Marion Chesney" handelt, von der ich schon vor einigen Jahren ein paar Bücher aus dem Romance-Bereich gelesen  habe.
Das erste Buch von Agatha Raisin ist in England bereits 1993 erschienen.
Na, dann kann Bastei-Lübbe (hoffentlich) noch einige Krimis von dieser Serie verlegen, bei 20 Jahren Vorsprung!  :o


Tjaaaaa..... wenn das mal ein Kriterium ist! Ich bin mir bei der Publikationspolitik (falls man von einer solchen überhaupt sprechen kann) deutscher Verlage nicht sicher, wodurch sich entscheidet, was wie lange und in welcher Reihenfolge veröffentlicht wird  :brooding . In diesem Fall können wir zumindest froh sein, daß man im Deutschen tatsächlich mit dem ersten Band der Reihe begonnen hat - und nicht irgendwo mitten drin, weil das aus irgendwelchen Gründen gerade gelegen kam.


Ach ja - ich bin übrigens auch seit mehr als 20 Jahren MArion Chesney Fan .  ;-).

Viel lesen und nicht durchschauen ist viel essen und nicht verdauen.

Nicht verpassen

Cornelia

  • Gast
Re:Cornelia liest ebenfalls
« Antwort #247 am: 01. August 2013, 16:59:27 »
Ja, die Publikationspolitik ist schon ein Thema für sich, wobei das willkürliche Herausgeben eines Bands mitten aus einer Serie verboten werden sollte.  :police

Ich habe "Agatha Raisin und der tote Richter" tatsächlich schon ausgelesen.
Es hat mir sehr gut gefallen, ich konnte öfter beim Lesen schmunzeln, nicht nur über die ganzen Schrulligkeiten.
Ein hochklassiger Krimi aus dem Cozy-Genre, der :8K verdient.

Nun kann ich mich schon auf den Folgeband freuen, der Anfang kommendes Jahr erscheinen wird.  :)

Nochmal zurück zu den anderen Büchern von Marion Chesney, - ich habe sie in guter Erinnerung, wobei ich allerdings die Cover damals schon schlimm fand. Ein Grund, warum ich sie abgegeben habe, aber das ist wieder ein ganz anderes Thema... ;)

Cornelia

  • Gast
Re:Cornelia liest ebenfalls
« Antwort #248 am: 02. August 2013, 12:23:16 »
"Die Tote von Higher Barton" von Rebecca Michéle aus meinem Neu-SuB habe ich mittlerweile auch gelesen und fand es eher mittelprächtig und meine, dass es nicht mehr als :6K verdient hat.

Ich habe gerade mit "Das Lied des Falken" von Andrea Schacht begonnen. Die Weltbild-HC-Ausgabe, die erst im Herbst als Taschenbuch erscheinen wird.
Es hat gut angefangen und ich denke, dass ich mich weiterhin prächtig damit amüsieren werde.

Cornelia

  • Gast
Re:Cornelia liest ebenfalls
« Antwort #249 am: 03. August 2013, 12:32:36 »
Eben habe ich "Das Lied des Falken" von Andrea Schacht ausgelesen. Ein würdiger Ausklang der Reihe um die Weinhändlerin Alyss.
Vielleicht geht es ja mit einem Buch über Frieder weiter, hatte sich im Epilog fast danach angehört, weil er 15 Jahre später als Frederic Bowman nach Köln zurückkehren solle, um ein Verbrechen aufzuklären. - Mehr verrate ich aber nicht. ;)
Ach ja, die Kartoffeln..., ich denke man kann getrost :9K vergeben, die dieses Buch verdient hat.

Cornelia

  • Gast
Re:Cornelia liest ebenfalls
« Antwort #250 am: 04. August 2013, 09:44:52 »
Da dieses Buch noch in meiner "Lesesammlung" gefehlt hat, habe ich gestern "Glücksklee und Koboldküsse" von Janet Evanovich gelesen. Ein schwächerer, dünner Stephanie-Plum-Band mit 187 Seiten.
Diesel wurde war hier der männliche Gegenpart, Morelli und Ranger wurden nur am Rande erwähnt.
Ersterer hat mich mal nicht so genervt wie sonst, - erstaunlich. ;)
Nicht ganz so chaotisch was Steph anbelangt, aber eins ihrer Autos (wie schon fast üblich) geht in die Luft und neben Grandma Mazur kommen die gewohnten skurrilen Charaktere vor.
Hierfür :6K .

Jetzt schnappe ich mir "Die Pension am Deich", etwas Liro-mäßiges von Sigrid Hunold-Reime.

Cornelia

  • Gast
Re:Cornelia liest ebenfalls
« Antwort #251 am: 05. August 2013, 17:58:27 »
Nach der ganz netten "Pension am Deich" habe ich jetzt zu härteren Geschützen gegriffen und zwar

"Bis in den Tod hinein" von Vincent Kliesch.

Serienmörderthematik, ich hoffe auf reichlich Blut...  :sense1

Nebenbei bemerkt das Monatsbuch von meinem Lesekreis.

Cornelia

  • Gast
Re:Cornelia liest ebenfalls
« Antwort #252 am: 06. August 2013, 15:57:45 »
"Bis in den Tod hinein" von Vincent Kliesch bekommt von mir :8K .
Gut zu lesen, spannend, es gelingt ihm uns Lesern bezüglich Täter und Co. ein wenig an der Nase herumzuführen und man lernt ein paar Kleinigkeiten dazu.
Das mit den Ratten kannte ich allerdings schon seit meiner Schulzeit, seitdem ich ein schauriges Gruselkabinett in Great Yarmouth besucht hatte, die einem Raum alten und neueren Foltermethoden gewidmet hatten.
Man kann sich über verschiedene Dinge gut amüsieren, wie z.B. die Singlethematik, Casting-Shows usw.
Kliesch hat sich da einen abgefahrenen Ermittler zurechtgekocht, dessen Name nicht das hält, was er verspricht. ;)
Muß man allerdings um wirklich kultiviert zu sein gute Weine kennen und trinken, sowie Klassikfan sein?
Eigentlich schon ein Klischee mit dem ich hier ein klein wenig zu kämpfen hatte, zu dem auch gerne andere Autoren greifen.
Ansonsten hat sich Vincent Kliesch Mühe gegeben, der Serienkillerthematik die richtige Würze zu geben.
Als Frau hat mir natürlich auch das Autorenfoto im hinteren Klappcover gefallen, über das er selber witzelte, dass er gerne wirklich so aussehen würde. *g*

Cornelia

  • Gast
Re:Cornelia liest ebenfalls
« Antwort #253 am: 09. August 2013, 17:08:28 »
Ich habe gerade ein Lesekreis-Buch von Linda Castillo angefangen, und zwar "Tödliche Wut".

Ausgelesen hingegen habe ich "Männer Schweigen" von Eva Ehley.
Es ist ihr dritter Sylt-Krimi und ich finde, man kann diese Serie wirklich empfehlen!
Dieses Buch bekommt von mir :8K .

Cornelia

  • Gast
Re:Cornelia liest ebenfalls
« Antwort #254 am: 11. August 2013, 11:33:58 »
Auch wenn ich mitten in eine Serie hereingelesen habe, mein erstes Buch von Linda Castillo "Tödliche Wut" hat mir sehr gut gefallen. Das Amisch-Thema war mal etwas anderes und der Thriller läßt sich gut und flüssig lesen. Nicht so ganz spannend am Anfang gewinnt es mit der Zeit an Fahrt und die Auflösung läßt nichts zu wünschen übrig.
Von mir :8K .

Tja, der SuB ist wieder einmal weg, ich hoffe die Post bringt morgen neuen Lesestoff.

Eben habe ich kurz die Nase in Robert Löhrs "Das Hamlet-Komplott" gesteckt, aber wie schon befürchtet ist es nicht mein Fall...
« Letzte Änderung: 11. August 2013, 11:36:02 von Cornelia »