TOMS Krimitreff

Autor Thema: Kobr/Klüpfel: Laienspiel  (Gelesen 1711 mal)

Offline mira

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 858
Kobr/Klüpfel: Laienspiel
« am: 04. November 2009, 09:00:25 »
Lodenbacher, der Chef von Kommissar Kluftinger, tobt. Ausgerechnet bei ihnen im schönen Allgäu hat sich ein Unbekannter auf der Flucht vor der österreichischen Polizei erschossen. Verdacht: Er plante einen terroristischen Anschlag. Bloß wo? Nun muss Kluftinger nicht nur mit Spezialisten des BKA, sondern auch noch mit den Kollegen aus Österreich zusammenarbeiten. Doch das ist nicht sein einziges Problem. Er soll mit seiner Frau Erika und dem Ehepaar Langhammer einen Tanzkurs absolvieren. Gleichzeitig steckt er mitten in den Endproben für die große Freilichtspiel-Inszenierung von "Wilhelm Tell"
ISBN-10:3-492-25482-9, Piper, 2008


Sollte es ein Thriller gewesen sein, dann ging das doch ziemlich daneben, für einen flotten Krimi hat es aber gereicht. Leider gibt es ein paar lose Enden und ich hoffe, dass zumindest der Faden mit dem österreichischen Kollegen wieder aufgenommen wird. Ansonsten habe ich mich köstlich über seine Missgeschicke und die Eltern amüsiert. Wobei man ihm schon zutrauen kann, dass wer weiß wie er mit einem Gasgrill umzugehen hat, aber wenn doch der Fuß des anderen wieder angeschweisst ist...

:7K

.... und wo steckt das Bild, was geht hier denn wieder schief...
 
möge Euch das Leben wohl gesonnen sein, mira