TOMS Krimitreff

Autor Thema: Protectors - Auf Leben und Tod  (Gelesen 12667 mal)

Cornelia

  • Gast
Protectors - Auf Leben und Tod
« am: 17. Oktober 2009, 22:04:08 »
Beim ZDF startet am 25. Oktober eine TV-Thriller-Serie um 22:00 Uhr.

Wer mag kann sich dann wie ich den Serienstart antun. ;)

Es geht es darin um Personenschützer der dänischen Polizei.
Angeblich war die Serie bei den Dänen ein Hit und fast jeder Dritte dort verfolgte die realistischen Fälle.

Dazu dann gleich mal zwei Links.

Noch mehr Input:

http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/23/0,1872,7901527,00.html

Bilderserie:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/845688?inPopup=true

Hört sich alles in allem eigentlich recht interessant an...

Offline maymorning

  • schwebt im Krimihimmel
  • *******
  • Beiträge: 2067
  • Denn der Wind kann nicht lesen...
    • Willkommen auf meiner Homepage
Re:Protectors - Auf Leben und Tod
« Antwort #1 am: 24. Oktober 2009, 11:01:26 »
ach Danke Cornelia,  werde ich mir mal aufnehmen, alles
...denn der Wind kann nicht lesen

Offline maymorning

  • schwebt im Krimihimmel
  • *******
  • Beiträge: 2067
  • Denn der Wind kann nicht lesen...
    • Willkommen auf meiner Homepage
Re:Protectors - Auf Leben und Tod
« Antwort #2 am: 27. Oktober 2009, 00:10:20 »
und????? Ganz neugierig frag??? Wie fandet Ihr die "Protectors"?

Also, ich fand, der Film war gut gemacht!!! Die Dänen haben was drauf!
...denn der Wind kann nicht lesen

Cornelia

  • Gast
Re:Protectors - Auf Leben und Tod
« Antwort #3 am: 27. Oktober 2009, 00:15:33 »
Nicht so 08/15 vom Thema her. Ganz am Anfang dachte ich noch "naja", aber dann hat es sich gut entwickelt.  :)

Irgendetwas, was dir besonders gut gefallen hat, may?

Offline maymorning

  • schwebt im Krimihimmel
  • *******
  • Beiträge: 2067
  • Denn der Wind kann nicht lesen...
    • Willkommen auf meiner Homepage
Re:Protectors - Auf Leben und Tod
« Antwort #4 am: 27. Oktober 2009, 00:25:41 »
ja, irgendwie die Entwicklung der einzelnen Charaktere
und die psychologischen Hintergründe der jeweiligen Aspiranten.
Anders als den "Mörder" zum Schluss zu erschiessen, konnte man das wohl nicht zu Ende bringen, Das passte zu der knallharten Taktik
das ist ja ein knallharter Job und man hat Einblick bekommen, das fand ich gut

LG

may,
die jetzt müde ist und ins Bett geht!
Was fandest Du besonders erwähnenswertt?

P.S. dann müsste ich noch 8 Beiträge schreiben.... 8) ;D

ich kann nicht mehr
 :signlol
« Letzte Änderung: 27. Oktober 2009, 00:29:15 von maymorning »
...denn der Wind kann nicht lesen

Cornelia

  • Gast
Re:Protectors - Auf Leben und Tod
« Antwort #5 am: 27. Oktober 2009, 00:35:17 »
Ich schließe mich an: morgen mehr! ;)

Erlendur

  • Gast
Re:Protectors - Auf Leben und Tod
« Antwort #6 am: 29. Oktober 2009, 15:58:40 »
Eigentlich finde ich es nicht in Ordnung, über etwas zu schreiben bzw. etwas zu kritisieren, wenn man es überhaupt nicht gesehen hat.
Aber hier "juckt" es mich in den Fingern, nachdem ich den Plot und die Vorabkritiken von ZDF und den Medien gelesen hatte.
Auch wenn es sich hier um die Dänische Polizei handelt, so ist es weltweit so, dass Politiker von Personenschützern der Polizei geschützt werden. Die Bodygards der Promis,Geschäftsleute usw. kommen ALLE von privaten Unternehmen. ( Deren Personal auch durchaus aus Ex-Polizisten rekrutiert wird !)
Personenschützer sind KEINE Ermittler und haben dies auch nicht richtig oder gar nicht gelernt. Dafür können sie besser Autofahren als Schumi und sind geschult, ihren Körper als Schutzschild einzusetzen.
Daher kann ein Film über Protectors/Personenschützer nur langweilig sein (weil die öffnen immer nur Autotüren oder stehen in der Ecke auf irgendeiner Bühne ) oder er ist Unterhaltung mit wenig Wahrheitsgehalt.
Und auf so etwas habe ich nun keine Lust.
Aber man muß es ja nicht mit meiner Brille sehen.
Wenn die Folgen euch unterhalten, dann hat das TV sein Ziel erreicht. Und so soll es ja eigentlich auch sein -  oooooooooooooder ???

Cornelia

  • Gast
Re:Protectors - Auf Leben und Tod
« Antwort #7 am: 29. Oktober 2009, 22:50:00 »
Bravo!  :top1

Ich mag es, wenn Themen sachlich von einem anderen Blickwinkel durchleuchtet werden, aber ich bin sicher, wenn du ihn gesehen hättest, wäre deine Meinung eine andere, Erlendur.

Also ich muß den Dänen Respekt zollen, daß sie das Thema so vielseitig und packend durchleuchtet haben.
Es ging natürlich nicht nur um diese Personenschützer, sondern es kamen noch so viele schicksalshafte persönliche und politische Aspekte etc. dazu, daß es wieder interessant wurde.
Auch die sensibel gezeichnete Romanze mit all ihren Folgen vom Verteidigungsminister und seiner Geliebten, wobei ersterer durch einen kleinen Fehler eine Kette böser Ereignisse auslöste.

Sicher, wenn der Pilotfilm der Serie nicht so viele Aspekte/Details beinhaltet hätte, hätte er langweilig sein können.
Das war aber nicht der Fall.

Meine Kartoffelwertung für den Film :7K

Erlendur

  • Gast
Re:Protectors - Auf Leben und Tod
« Antwort #8 am: 30. Oktober 2009, 09:11:03 »
 ???Jetzt habt ihr mich aber doch neugierig gemacht - und wie sang Otto Waalkes schon:

"Dänen lügen nicht" ;)

Als Fan der Olsenbande werde ich mir also auch mal eine Folge der Protectors anschauen.
Mir fiel nämlich auch ein, dass es mal einen tollen dänischen Krimi gab, Titel ist mir leider
entfallen, der in der Leichenhalle eines dänischen Krankenhauses spielte, wo des Nächtens
ein Student die Bewachung übernommen hatte.
Hollywood hatte dann später ein ebenso erfolgreiches Remake gemacht.
Also das dänische Original war super.
Dann werde ich  mal schauen, was die Protectors in Dänemark so alles machen !!!

Offline TOM

  • Administrator
  • Besitzer einer Krimibibliothek
  • *****
  • Beiträge: 1569
    • TOMS Krimitreff
Re:Protectors - Auf Leben und Tod
« Antwort #9 am: 30. Oktober 2009, 09:33:45 »
Mächtig gewaltig Egon  :signlol

Die Olsenbande war auch wirklich Kult und das beste am ganzen Ostfernsehen. Da hatten wir ja im grenznahen Raum ja den Vorteil, dieses empfangen zu können.
Und ich habe sie alle genossen. Jedesmal zu Film anfängen haben seine Kumpels Egon aus dem Knast abgeholt. Und er hatte jedesmal einen Plan *gg*

LG

TOM
http://astore.amazon.de/nord-shop-21

TOMS Amazonshop  :  http://astore.amazon.de/tomskrimitref-21 falls eurer Bookdealer in der Stadt es nicht hat nehmt den

Erlendur

  • Gast
Re:Protectors - Auf Leben und Tod
« Antwort #10 am: 30. Oktober 2009, 10:42:53 »
 ;D Egon hatte immer einen Plan . Wozu man drei Eimer Farbe, `ne alte Zeitung , `ne Öre-Münze, eine Sanduhr und weiteres einbruchstypisches Werkzeug benötigte ;D
Und es ging immer gegen Jäger & Co. oder wie hieß der deutsche Geldschrank, wo Egon
mit seinem Stethoskop immer drann horchte ???

Cornelia

  • Gast
Re:Protectors - Auf Leben und Tod
« Antwort #11 am: 02. November 2009, 15:07:42 »
Wer hat gestern den zweiten Teil gesehen?


Offline maymorning

  • schwebt im Krimihimmel
  • *******
  • Beiträge: 2067
  • Denn der Wind kann nicht lesen...
    • Willkommen auf meiner Homepage
Re:Protectors - Auf Leben und Tod
« Antwort #12 am: 03. November 2009, 00:05:11 »
ich konnte nicht, aber habs aufgenommen
 Gucke ixch vielleicht Donnerstag?

Wars gut?
...denn der Wind kann nicht lesen

Cornelia

  • Gast
Re:Protectors - Auf Leben und Tod
« Antwort #13 am: 03. November 2009, 10:35:53 »
Auf jeden Fall, auch wenn ich ein paar Minuten vom Anfang verpaßt hatte. ;)

Ich kann auf jeden Fall schonmal sagen, sehr einfach gestrickt oder banal war es definitiv nicht!

Offline maymorning

  • schwebt im Krimihimmel
  • *******
  • Beiträge: 2067
  • Denn der Wind kann nicht lesen...
    • Willkommen auf meiner Homepage
Re:Protectors - Auf Leben und Tod
« Antwort #14 am: 03. November 2009, 11:11:39 »
danke Geburtstagskind!

Bei der Gelegenheit: *drückdich*

i@ Tom: ich merke gerade, Tom, wir brauchen einen Blumenstraus-smilie
...denn der Wind kann nicht lesen