TOMS Krimitreff

Autor Thema: Richard Laymon - Der Regen  (Gelesen 3467 mal)

Cornelia

  • Gast
Richard Laymon - Der Regen
« am: 06. Oktober 2009, 18:02:32 »

Der Regen: Thriller
Richard Laymon
Heyne Verlag   2009-09-01      Taschenbuch   448 Seiten

Inhalt:
Ein seltsamer, schwarzer Regen fällt auf die amerikanische Kleinstadt Bixby. Du unnatürlich warmen Schauer verändern die Stadt:
Ein Bewohner nach dem anderen wird Opfer dieses beängstigenden Phänomens.
Die Befallenen werden erfüllt von Hass und Wut - und dem Wunsch zu töten.
Und als der Regen weiter fällt, mischt sich das Wasser mit dem Blut der Opfer...

Meine Meinung:
Für Fans von brutalem Horror ist das Buch vielleicht erste Sahne, für mich aber nicht.
Was sich in der Inhaltsangabe vielleicht noch interessant anhört artet jedesmal in eine einzige Metzelei aus.
Die Handlung dreht sich hauptsäch um Crime, Blood und Sex, ist also nichts für zarte Seelchen.
An einer Stelle im Buch mußte ich doch schmunzeln und zwar, als von Videorekordern die Rede war. Daran merkt man doch, daß das Buch vom seeligen Richard Laymon schon 1991 geschrieben worden ist.
Was mich noch mit am meisten störte war, daß alle, die mit den "Infizierten" in Berührung kamen sich nicht ansteckten, aber vielleicht habe ich ja irgendwo ein Schlüsselwort übersehen, warum das nicht passierte.
Tja, ich habe irgendwann angefangen querzulesen, weil mir das zu stereotyp war mir immer weitere Blutorgien reinzuziehen.

Wertung:
Höchstens :2K , mehr gebe ich dem Buch nicht.
Das einzig Positive an dem Buch ist vielleicht noch die Schreibtechnik des Autors.

Offline silberfischchen

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 816
    • fammats
Re:Richard Laymon - Der Regen
« Antwort #1 am: 06. Oktober 2009, 18:42:02 »
Das beruhigt mich, dass nicht nur ich mit Laymon nichts anfangen kann. Ich habe allerdings lediglich *Die Jagd* angefangen und schnell wieder weggelegt.

Wers braucht, solls lesen - ich brauchs nicht *g*

Cornelia

  • Gast
Re:Richard Laymon - Der Regen
« Antwort #2 am: 06. Oktober 2009, 20:16:21 »
Genau, jedem das seine, - das sehe ich genauso!  ;)

Offline Pandora

  • hat schon einen ganzen Kriminalroman gelesen
  • ****
  • Beiträge: 789
  • Bücherwurm
Re:Richard Laymon - Der Regen
« Antwort #3 am: 26. Oktober 2009, 12:43:16 »
Ich kenne von Laymon nur "Die Show" und schließe mich euerer Meinung an. Für mich Zeitverschwendung, es gibt noch soviele tolle Bücher auf der Welt...
:bookworm

"Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken." Hermann Hesse

Offline MLena

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 252
Re:Richard Laymon - Der Regen
« Antwort #4 am: 26. Oktober 2009, 20:09:24 »
Ich kenn den Herrn gar nicht ... und nun werde ich ihn wohl auch nie kennn lernen  :danke2
Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicherlich unerfreulich, aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse. Oscar Wilde.

Cornelia

  • Gast
Re:Richard Laymon - Der Regen
« Antwort #5 am: 26. Oktober 2009, 22:15:38 »
Laß es lieber, außer du magst das "Splattergedöns", MLena. ;)

Offline MLena

  • hat schon die ersten Seiten eines Krimis geschafft
  • ***
  • Beiträge: 252
Re:Richard Laymon - Der Regen
« Antwort #6 am: 27. Oktober 2009, 22:46:40 »
Laß es lieber, außer du magst das "Splattergedöns", MLena. ;)


Nicht wirklich - ich versteh es oft nicht ;-)
Die klimatischen Bedingungen in der Hölle sind sicherlich unerfreulich, aber die Gesellschaft dort wäre von Interesse. Oscar Wilde.